News

Strommarktliberalisierung - gehen bei uns bald die Lichter aus?

12.2.03, 10:00 Uhr, TU Wien: Pressegespräch zur Zukunft der Energiewirtschaft im liberalisierten Markt

Wien (TU) Von perfektem Wettbewerb in den liberalisierten Energiemärkten zu sprechen wäre in der Tat vermessen. Außerdem sind viele energiewirtschaftliche Fragen noch offen. Uneinig ist man sich beispielsweise darüber, ob Ökologie und Liberalisierung miteinander vereinbar sind oder ob vermehrter Wettbewerb eine Gefährdung der Versorgungssicherheit bedeutet. Auch über den Einfluss dieser Liberalisierung auf Unternehmens- und Versorgungsstrukturen ist man derzeit noch unschlüssig. Diese und weitere Knackpunkte beleuchten Experten bei einem Pressegespräch an der TU Wien.

Antworten auf die genannten und andere brisante energiewirtschaftliche und ­politische Fragen geben:

- DI Dr. Günther Brauner, TU Wien
- DI Dr. Reinhard Haas, TU Wien

Datum: Mittwoch, 12.02.2003
Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Restaurant Nelson´s, im Hof 2 der TU Wien (Karlsplatz 13, 1040 Wien).

Das Pressegespräch findet im Vorfeld der 3. Internationalen Energiewirtschaftstagung an der TU Wien (12.-14. 2. 2003) statt. Erwartet werden rund 100 Vortragende aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft aus dem gesamten EU-Raum sowie mehr als 200 TeilnehmerInnen.

Tagungsort ist die TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Veranstalter der 3. IEWT sind das Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft an der TU Wien, die Austrian Association for Energy Economics (AAEE), der Österreichische Verband der Elektrotechnik und der Verband der Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ).

Programm-Details finden Sie unter

info.tuwien.ac.at/iew/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster