News

Stipendien der italienischen Regierung für das Studienjahr 2008/09

Im Rahmen des Kulturabkommens zwischen Österreich und Italien vergibt die italienische Regierung Stipendien.

Stipendien der italienischen Regierung

Stipendien der italienischen Regierung

Stipendien der italienischen Regierung

Stipendien der italienischen Regierung

Österreichische Studierende ab dem 2. Studienabschnitt, die im Rahmen ihres Studiums Forschungsarbeiten in Italien für eine Diplomarbeit, Dissertation oder ähnliches absolvieren bzw. Studierende, die einen Sprachkurs absolvieren möchten können in den Genuss des Stipendiums kommen.

Die Annahme der Ansuchen und Auswahl der Stipendiaten erfolgt durch das italienische Kulturinstitut.

Hier die wesentlichen Infos zu den Stipendien:

  • Stipendienvergebende Stelle: Italienisches Außenministerium
  • Adressaten: Studierende österreichischer Universitäten mit österreichischer Staatsbürgerschaft ab dem 2. Studienabschnitt, bis zu 35 Jahren
  • Zeitraum der möglichen Inanspruchnahme: 01.10.2008 bis 30.09.2009
  • Dauer der einzelnen Stipendien: 3, 6, 9, oder 12 Monatseinheiten für wissenschaftliche Arbeiten, 1 bis 3 Monate für Sprachkurse
  • Auswahlvorgang: gemischtes Auswahlkomitee im Italienischen Kulturinstitut
  • Verwendungszweck: für wissenschaftliche Arbeiten in Italien (nur in staatlichen Institutionen wie Bibliotheken, Universitäten, etc.) im Rahmen einer Diplomarbeit, Dissertation oder Post-Graduate-Spezialisierung, zwingend verbunden mit Inskription und Besuch von Vorlesungen.

Folgende Unterlagen sind bei Interesse  bis zum 16.5.2008 an das Italienische Kulturinstitut zu senden.

  • kurzer Projektbericht in deutscher Sprache mit Angabe einer Kontaktperson (Tutor) bei der gewählten Institution in Italien, beiliegend eine Zusammenfassung in italienischer Sprache (bei Sprachkursen ist kein Tutor erforderlich)
  • 2 Empfehlungsschreiben von Professoren, Dozenten, etc. der Fakultät des/der Kandidaten/Kandidatin
  • Lebenslauf
  • Sammelzeugnis

Es wird darauf hingewiesen, dass bei wissenschaftlichen Projekten bereits eine Kontaktperson vorhanden sein soll, die im Projektbericht angegeben werden muss.ö Ein Brief dieses Tutors muss später dem Ansuchen der ausgewählten KandidatInnen beiliegen. Bei wissenschaftlichen Projekten werden ausserdem zwingend Italienischkenntnisse vorausgesetzt.

Bei Interesse wenden Sie sich an:

Italienisches Kulturinstitut Wien
Christiane Kempf
T +43/1/7133454-14
E biblioteca.iicvienna@esteri.it