News

Startschuss für TISS

Am 6. September war es soweit: TISS, das neue Informations-und Servicesystem der TU Wien löst TUWIS++ für den Bereich Lehre ab.

Logo

Logo

Pünktlich zum neuen Studienjahr lanciert der Zentrale Informatikdienst der TU Wien das neue Lehr- und Studienverwaltungsprogramm auf Basis der TISS-Plattform und löst damit das Altsystem TUWIS++ für die Verwaltung des Lehrangebots ab. Damit werden teilweise 40 Jahre alte Programme außer Betrieb gesetzt, die unwartbar geworden sind oder sich einfach nicht mehr an moderne Userbedürfnisse anpassen lassen.

Die ganz große Innovation von TISS gegenüber TUWIS++ liegt aber im Unsichtbaren und im Hintergrund. Die neue Systematik ist "softwaretechnisch integriert" und aus einem Guss und nicht wie das alte System eine verwachsene Mischung aus Programmen aus unterschiedlichen Erzeugungszeiten. - Das neue System wird nun stückweise und evolutionär mit den Bedürfnissen der Anwender weiterwachsen und angepasst werden. Zudem ist das System schlanker, effizienter und nicht zuletzt auch schneller in der Performance.

Das Entwicklungsteam von TISS berücksichtige die vielfältigen Anforderungen und Wünsche der AnwenderInnen, hat aber soweit möglich und angemessen auch alles an alten und guten Features übernommen. Das System bietet ein ansprechenderes Layout und eine verbesserte Navigationsstruktur und wird in Kürze weitere Funktionalitäten wie ein Forum und News Feeds bereitstellen.

Hotline

Um den AnwenderInnen den Umstieg zu erleichtern stellt das TISS-Team eine Hotline unter der Nummer +43-1-58801-420195 mit persönlicher Beratung zur Verfügung. Schriftliche Anfragen und Hinweise können an inside@tiss.tuwien.ac.at gerichtet werden.

In den ersten Wochen des Betriebs des Neusystems sind schon allein auf Grund des verwachsenen und schwer rekonstruierbaren Zustands des Altsystems ab und an Probleme nicht auszuschließen. Das TISS Team bittet hier um Ihre Geduld, konstruktive Mithilfe und freut sich auf Ihr Feedback, es wird - so rasch es unsere Ressourcen erlauben - in das System eingepflegt.