News

Prof. Georg Gartner zum Präsidenten der Internationalen Kartographischen Vereinigung gewählt

Der TU-Professor für Kartographie Georg Gartner wurde zum Präsidenten der Internationalen Kartographischen Vereinigung (International Cartographic Association, ICA) gewählt.

Prof. Georg Gartner, Präsident der ICA; László Zentai, Generalsekretär der ICA

1/2 Bilder

Prof. Georg Gartner, Präsident der ICA; László Zentai, Generalsekretär der ICA

Prof. Georg Gartner, Präsident der ICA; László Zentai, Generalsekretär der ICA

Prof. Georg Gartner, Präsident der ICA; László Zentai, Generalsekretär der ICA

Gruppenfoto der Kommissionsvorsitzenden und des ICA Executive Committee nach der Generalversammlung in Paris

1/2 Bilder

Gruppenfoto der Kommissionsvorsitzenden und des ICA Executive Committee nach der Generalversammlung in Paris

Gruppenfoto der Kommissionsvorsitzenden und des ICA Executive Committee nach der Generalversammlung in Paris

Gruppenfoto der Kommissionsvorsitzenden und des ICA Executive Committee nach der Generalversammlung in Paris

Die Wahl erfolgte einstimmig durch alle Mitgliedsnationen der ICA in ihrer Generalversammlung in Paris. Durch dieses ehrenvolle Amt wird auch die TU Wien für die nächsten vier Jahre verstärkt im Fokus der Aufmerksamkeit im Bereich der Geodatenverarbeitung und Kartographie stehen. Bereits im November werden drei ICA-Veranstaltungen an der TU Wien zu Gast sein. Nach einem international Symposium zum Thema Standortbezogene Dienste (LBS 2011, 21.–23. November, http://lbs2011.org) werden alle Kommissionsvorsitzenden der ICA-Fach-Kommissionen zu einem zweitägigen Arbeitstreffen an der TU Wien zusammenkommen. Im Anschluss daran wird das Excecutive Committee – das Führungsgremium der ICA – zu einem Meeting an der TU Wien erwartet.

Nähere Informationen:
Prof. Georg Gartner
Institut für Geoinformation und Kartographie
georg.gartner@tuwien.ac.at
http://cartography.tuwien.ac.at