News

Prestigeträchtige Auszeichnung für Ardeshir Mahdavi

Der Bauphysiker und Bauökologe Ardeshir Mahdavi vom Institut für Architekturwissenschaften wurde zum Fellow der International Building Performance Simulation Association ernannt.

Prof. Ardeshir Mahdavi

Prof. Ardeshir Mahdavi

Prof. Ardeshir Mahdavi

Prof. Ardeshir Mahdavi

Die ökoeffiziente Gestaltung der gebauten Umwelt erfordert eine wissenschaftlich fundierte Vorgangsweise  – das zeigt sich in der Forschungsarbeit von Prof. Ardeshir Mahdavi vom Institut für Architekturwissenschaften der TU Wien. Internationales Ansehen erlangte er unter anderem durch seine Pionier-Arbeiten im Bereich der Gebäudeperformance-Simulation. Nun wurde er beim diesjährigen Symposium der International Building Performance Simulation Association (IBPSA) in Chambery (Frankreich) zum „IBPSA Fellow“ ernannt. Das IBPSA-Fellowship gilt international als besonders prestigeträchtige Auszeichnung.

Prof. Mahdavi ist international einer der führenden Experten auf seinem Gebiet und hat wesentliche Beiträge zur Entwicklung integrierter Gebäude-Performance-Simulationsumgebungen geleistet, die unterschiedliche bauphysikalische Aspekte miteinander verknüpfen. Mit seinem Forschungsteam entwickelt und verwendet er Simulationsmethoden und –applikationen um das komplexe thermische, visuelle und akustische Verhalten von Gebäuden besser zu verstehen und vorherzusagen. Zudem hat seine Arbeit maßgeblich zur Entwicklung von simulationsbasierten,  prädiktiven Gebäudesteuerungsmethoden beigetragen. Dabei wurden eigens probabilistische Methoden zur Berücksichtigung des Nutzerverhaltens in Gebäuden entwickelt und eingesetzt.

Der Forschungsbereich von Prof. Mahdavi geht aber weit über die Bauökologie und Bauphysik des einzelnen Gebäudes hinaus: Auch auf der Skala ganzer Städte können mikroklimatische Berechnungen und Energiebedarfs-Simulationen durchgeführt werden.

Mehr über Prof. Mahdavis Forschungsarbeit