News

PARKLIFE der TU Wien für den 22. Bezirk

PARKLIFE, eine multifunktionale Gebrauchsskulptur in der Rennbahnweg-Siedlung, wurde Mittwoch, 23.6.2010 eröffnet. Geplant und gebaut von Architekturstudierenden der Technischen Universität Wien, erweitert PARKLIFE den Park der Rennbahnweg-Siedlung um vielfältige Nutzungsmöglichkeiten.

PARKLIFE (Copyright Peter Fattinger)

1/3 Bilder

PARKLIFE (Copyright Peter Fattinger)

PARKLIFE

PARKLIFE

PARKLIFE (Copyright Peter Fattinger)

1/3 Bilder

PARKLIFE (Copyright Peter Fattinger)

PARKLIFE

PARKLIFE

PARKLIFE Bauphase (Copyright Peter Fattinger)

1/3 Bilder

PARKLIFE Bauphase (Copyright Peter Fattinger)

PARKLIFE Bauphase

PARKLIFE Bauphase

Zur Eröffnung von PARKLIFE sprachen VertreterInnen der beteiligten Organisationen. Die Stadt Wien war unter anderem durch Stadtrat Christian Oxonitsch (Bildung, Jugend, Information und Sport), den stellvertretenden Bezirksvorsteher Josef Taucher und den Landesjugendreferenten Karl Ceplak vertreten.
"Im Parklife haben die Kinder Platz für alles, was ihnen in ihrer Freizeit Spaß macht. Egal ob sie Theater spielen wollen, ein Video produzieren oder auch Möbel bauen, das Gebäude und der Spielplatz eröffnen ihnen alle Möglichkeiten", erklärt Bildungs- und Jugendstadtrat Christian Oxonitsch.

Für die TU Wien waren Klaus Semsroth, Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung, Cuno Brullmann, Leiter des Bereichs Wohnbau und Entwerfen, sowie der Leiter des Design-Build Studios Peter Fattinger vor Ort.
Unterstützt wurde das Projekt von KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien, deren Geschäftsführerin Bettina Leidl ebenfalls an der Eröffnung teilnahm.
Betrieben und bespielt wird der Aktivspielplatz Rennbahnweg vom Institut für Erlebnispädagogik. Geschäftsführer Ronny Wolf beschreibt den entstandenen Mehrwert so: "Wenn Kinder diese kreative Schaffenserfahrung gemacht haben, dann brauchen sie auch einen Ort, wo sie sich präsentieren und dem Urteil anderer stellen können. Sie brauchen eine Bühne, und das wollen wir mit Parklife erreichen."

PARKLIFE wurde im Rahmen einer Design-Build-Lehrveranstaltung an der TU Wien, Abteilung für Wohnbau und Entwerfen, von 24 Architekturstudierenden unter der Leitung von Peter Fattinger entworfen und von den beteiligten Studierenden eigenhändig vor Ort gebaut. Von der ersten Entwurfsskizze über die Entwicklung von Modellen und Detailplänen bis hin zur eigenhändigen Ausführung aller Bauarbeiten wurden dabei sämtliche Phasen eines realen Bauprojekts mit allen damit verbundenen Verantwortungen und Konsequenzen von den Studierenden in Teamarbeit selbst durchlaufen.
Dekan Klaus Semsroth betont die Bedeutung von Design-Build Projekten in der akademischen Architekturausbildung: "Studierende können dabei ihr theoretisches Wissen im realen Handeln anwenden, überprüfen und erweitern. Im gebauten Resultat manifestiert sich eine wertvolle Erfahrung für die beteiligten angehenden ArchitektInnen."

Das entstandene Objekt dient als Bühne, Tribüne, Aktionsraum und  multifunktionale Gebrauchsskulptur für die freizeitpädagogische Kinderbetreuung. Diese wird in diesem Park bereits seit 10 Jahren durch die Wiener Parkbetreuung, konkret durch den Verein "Institut für Erlebnispädagogik" ganzjährig und unentgeltlich angeboten.

Im Inneren birgt PARKLIFE einen witterungsgeschützten, beheizbaren Bewegungsraum, der auch für verschiedenste öffentliche kulturelle Veranstaltungen - von Theateraufführungen über Filmvorführungen bis hin zu Musikdarbietungen - offen steht.Großzügige Sitzstufen erschließen einen höher gelegenen Rückzugsbereich, der einen weiten Ausblick über den Park bietet. Ein Werkraum rundet das räumliche Angebot ab und ermöglicht, in Kombination mit dem unmittelbar angrenzenden Bauspielplatz, ein Experimentierfeld für Kinder und Teenager, die hier unter Anleitung und Aufsicht mit verschiedenen Baumaterialien und Werkzeugen experimentieren dürfen.

Das Projekt wurde unterstützt durch KÖR - Kunst im öffentlichen Raum Wien, sowie durch den Lokalfonds der Magistratsabteilung 13, Jugend und Bildung. Dank gilt auch den engagierten Firmen aus der Bauwirtschaft, die zur materiellen und fachlichen Unterstützung dieses Studierendenbauprojektes beitrugen.

Links:
http://www.design-build.at/park.html
http://www.aktivspielplatz.at


Fotodownload: http://tuweb.tuwien.ac.at/index.php?id=10357


Rückfragehinweis:
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Peter Fattinger
Institut für Architektur und Entwerfen
Wohnbau und Entwerfen
Karlsplatz 13/253.2, 1040 Wien
T: +43-1-58801-25515
F: +43-1-58801-25599
peter.fattinger@tuwien.ac.at
http://www.wohnbau.tuwien.ac.at/

Aussender:
TU Wien - Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Herbert Kreuzeder
Operngasse 11/E011, 1040 Wien
T: +43 (1) 58801-41023
F: +43 (1) 58801-41093
pr@tuwien.ac.at
www.tuwien.ac.at/pr