News

NIAS Tagung

Das Institut für vergleichende Architekturforschung veranstaltet von 30. - 31.10.2006 in Kooperation mit dem Institut für Baugeschichte und Bauforschung, der Abteilung für Hochbau 2 an der der TU Wien und dem Museum für Völkerkunde eine Tagung zum Thema "Traditionelle Architektur und Kultur in Nias, Indonesien".

Die Tagung findet im Museum für Völkerkunde statt und behandelt interdisziplinär den sozialen und funktionalen Stellenwert des baukulturellen Erbes von Nias. Im Rahmen der Tagung werden VertreterInnen von Forschungseinrichtungen, Hilfsorganisation und Behörden eingeladen zu den folgenden Themenbereichen zu referieren: Ethnologie, Gesellschaft, Architektur und Kunst, Dokumentation, Wiederaufbau und Rekonstruktion.

Die Veranstaltung soll WissenschafterInnen und Organisationen die auf der Insel Nias arbeiten oder gearbeitet haben, die Möglichkeit bieten, ihre Forschungsergebnisse und Arbeiten zu präsentieren und weiterführende Kooperationen einzugehen.

Nias ist eine kleine Insel in Indonesien und liegt 120 Kilometer westlich vor der Küste Sumatras. Nach dem verheerenden Tsunami, der die West- und Nordküste der Insel verwüstet hat, wurde Nias am 28. März 2005 von einem starken Erdbeben getroffen, das über 900 Menschen getötet und unzählige Gebäude zerstört hat. Die beiden Katastrophen haben Nias einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Die Insel Nias ist Teil einer geologisch äußerst aktiven Zone. Auf Nias ist eine einzigartige Kultur erhalten, die sich auch in der besonderen Architektur ausdrückt. Die eindrucksvollen Holzbauten sind in vielerlei Hinsicht perfekt an ihre Umgebung angepasst. Diese Anpassung betrifft die Konstruktion und die Technologien, die für den Hausbau nötig sind. Ihre Konstruktion und Technik kann die Grundlage für zukünftige erdbebensichere Bauten bieten.

 Konferenz-Website