News

Neue Maschinen am Institut für Fertigungstechnik

Bei einem Treffen der Österreichischen Arbeitsgruppe für Zerspanung (Ausschuss für Arbeitstechnik) wurden dem Insitut für Fertigungstechnik (IFT) drei neue Versuchsmaschinen der Firma Haas übergeben.

(v.l.n.r.:) Dekan Grösel, Prof. Weseslindtner (IFT), Herbst (Fa. Haas), Ehtreiber (Fa. Haas), Rektor Skalicky, Prof. Bleicher (IFT)

(v.l.n.r.:) Dekan Grösel, Prof. Weseslindtner (IFT), Herbst (Fa. Haas), Ehtreiber (Fa. Haas), Rektor Skalicky, Prof. Bleicher (IFT)

(v.l.n.r.:) Dekan Grösel, Prof. Weseslindtner (IFT), Herbst (Fa. Haas), Ehtreiber (Fa. Haas), Rektor Skalicky, Prof. Bleicher (IFT)

(v.l.n.r.:) Dekan Grösel, Prof. Weseslindtner (IFT), Herbst (Fa. Haas), Ehtreiber (Fa. Haas), Rektor Skalicky, Prof. Bleicher (IFT)

Kurz vor der Sommerpause traf der "Ausschuss für Arbeitstechnik (AFA) – Österreichische Arbeitsgruppe für Zerspanung" am IFT der TU Wien auf den Aspanggründen zusammen.

In feierlichem Rahmen wurden der TU Wien (IFT), vertreten durch Rektor Peter Skalicky, Dekan Bruno Grösel und Institutsvorstand Prof. Helmar Weseslindtner, nahm das Institut die drei neuen Versuchsmaschinen der Firma HAAS in Empfang. Peter-Franz Herbst (European Sales Manager) und Walter Ehtreiber (Haas Factory Outlet / Wematech) konnten sich beim Tieflochbohren mit VHM Spiralbohrern, HSC-Fräsen von Zylinderkopfdeckeln oder beim Kühlen von Wendeschneidplatten mit CO2 davon überzeugen, dass die High-Tech-Maschinen in Zukunft eine tragende Säule der Forschungs-und Entwicklungstätigkeit am IFT darstellen werden.

In seiner Ansprache vermittelte Herbst einen Überblick über die steigenden Umsatzzuwächse und die beeindruckenden Geschäftszahlen des Unternehmens. Rektor Skalicky überreichte Dr. Scherer, der dem IFT ein "Optisches 3D-Messgerät" im Wert von etwa 50.000 EUR zur Verfügung stellt, eine Auszeichnung.

Im zweiten Teil der Sitzung wurden Vorträge von internationalen Vertretern renommierter Firmen aus dem Bereich der Zerspanungstechnik gehalten. Dr. Scherer berichtete über die "Optische 3D-Schneidkantenvermessung im höchstauflösenden Bereich". In der Folge referierten Ing. Beck (Mapal – "Tooltronic – Messgesteuerte Werkzeuge"), Herr Wohlmuthseder (Iscar Austria – "Produktivitätssteigerung durch neue Werkzeuge") und Herr Hulverscheidt (Mitsubishi Carbide – "VHM Spiralbohrer - Potentiale nutzen"). In den einzelnen Beiträgen konnten den Mitgliedern der Österreichischen Arbeitsgruppe für Zerspanung interessante Themen und innovative Neuerungen nähergebracht werden.

Informationen: www.afa.or.at