News

Mit Logik zum TU-Doktortitel

An der Technischen Universität Wien wurde das Doktoratsprogramm „Mathematische Logik in den Computerwissenschaften“ eingerichtet. Interessierte StudentInnen sind eingeladen, sich zu bewerben.

1+1=2. Ein berühmter formallogischer Beweis von Bertrand Russell

1+1=2. Ein berühmter formallogischer Beweis von Bertrand Russell

1+1=2. Ein berühmter formallogischer Beweis von Bertrand Russell

1+1=2. Ein berühmter formallogischer Beweis von Bertrand Russell

Die Gebiete Logik, Mathematik und Computerwissenschaft sind untrennbar miteinander verwoben. Bahnbrechende Erkenntnisse der Logik – etwa die Unvollständigkeitssätze des Logikers Kurt Gödel  - haben Mathematik und Informatik tief beeinflusst. Konkrete Anwendungen aus den Computerwissenschaften oder aus dem Gebiet der Quanten-Informationstheorie stellen dieses Fachgebiet heute vor ganz neue Herausforderungen.

Wer wird Wiens nächster Gödel?

An der TU Wien wird dieses wichtige Forschungsgebiet nun durch ein Doktoratsprogramm gestärkt. 10 DissertantInnen sollen in dem interdisziplinären Bereich zwischen Informatik, Mathematik und Physik beschäftigt werden.

Der Lehrplan des Doktoratsprogrammes umfasst sowohl allgemeine Lehrveranstaltungen (Forschungsmethodik, Wissenschaftstheorie), als auch spezialisierte Kurse, die sich mit wichtigen Themen der mathematischen Logik auseinandersetzen. Vorgesehen ist auch ein Aufenthalt an einer Universität im Ausland bzw. die Teilnahme an internationalen Summer Schools.

Bewerbungen willkommen!


Das Doktoratsprogramm ist bereits angelaufen, doch Bewerbungen für Plätze in diesem Programm können noch bis 15. März 2011 eingesandt werden. Nähere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden:
http://www.dbai.tuwien.ac.at/drkolleg/index.html