News

Materielle Kultur und Perspektiven der Technikgeschichte

Die Tagung am 15. und 16. September 2016 im Technischen Museum Wien bietet Wissenschaftler_innen und interessiertem Fachpublikum ein Forum für Technikforschung.

Eisenpresse mit eingebogenem Lehnenschnörkel Inv. Nr. 53908

Eisenpresse mit eingebogenem Lehnenschnörkel Inv. Nr. 53908

Eisenpresse mit eingebogenem Lehnenschnörkel Inv. Nr. 53908

Eisenpresse mit eingebogenem Lehnenschnörkel Inv. Nr. 53908

Technikgeschichte als akademisches Fach ist in Österreich nicht etabliert. Doch in vielen Disziplinen werden Technik und technische Kultur erforscht. Auf dieser Tagung führen Vertreter_innen aus Technik-, Umwelt- und Mediengeschichte, Sozial- und Kulturanthropologie, Soziologie, den Gender Studies sowie Science and Technology Studies ihre unterschiedlichen Perspektiven zusammen und diskutieren neue Ansätze und Fragestellungen.

Technik wird nicht länger als geniale Erfindung Einzelner, sondern vielmehr als Aushandlungsprozess unterschiedlichster Akteure verstanden. So fand in den vergangenen Jahrzehnten eine Hinwendung zu Nutzer_innen und Konsument_innen statt. Doch wie lässt sich technischer Wandel erklären? Wie beeinflusst und verändert Technik gesellschaftliche Ordnungssysteme? Und wie manifestieren sich die neuen Ansätze der Forschung in den Sammlungsstrategien der Museen? Welches Potential haben unsere zumeist aus Europa stammenden Gegenstände für die Veranschaulichung globaler Trends?

Kosten
Tagungsgebühr: EUR 70,-
Tagungsgebühr Studierende: EUR 35,-

Details & Programm

Zeit & Ort

15. & 16. September 2016
Technisches Museum Wien
Mariahilfer Str. 212, 1140 Wien


Bild: © Technisches Museum Wien