News

Macht und Ohnmacht

Das dritte Vienna Humanities Festival versammelt von 27. bis 30. September 2018 wieder führende Köpfe aus Wissenschaft, Kunst und Kultur zu einem mehrtägigen urbanen Salon.

Logo des diesjährigen Humanities Festivals - ein umgefallener Schachkönig

Es warten spannende Diskussionen, Vorträge und Filmvorführengen. Die meisten der rund 40 Veranstaltungen finden rund um den Karlsplatz, unter anderem auch im Festsaal und Boecklsaal der TU Wien, statt.

Das diesjährige Thema des Festivals ist „Macht und Ohnmacht“. Dabei geht es um einen Ausweg aus der Krise der Demokratie und dem möglichen Erstarken fundamentalistischer und radikaler Kräfte. Im Rahmen des Gedenk- und Erinnerungsjahres 2018 widmet das Festival auch einen Programmschwerpunkt der hundertjährigen Geschichte der Republik Österreich.

Der Eintritt ist grundsätzlich frei. Bei den Abendprogrammen (Filme, Konzerte) gibt es jeweils unterschiedliches Ticketing, alle anderen Events können bei freiem Eintritt ohne Voranmeldung besucht werden.

Weitere Infos und Programm:
www.humanitiesfestival.at