News

Lebenskunst und Baukultur an der Adria

Am 20. Februar hält Boris Podrecca einen Vortrag im Wien Museum.

Foto: Stefanie Glax, Plakat "Abbazia", 1911, Farblithographie, © Wien Museum

Foto: Stefanie Glax, Plakat "Abbazia", 1911, Farblithographie, © Wien Museum

Foto: Stefanie Glax, Plakat "Abbazia", 1911, Farblithographie, © Wien Museum

Foto: Stefanie Glax, Plakat "Abbazia", 1911, Farblithographie, © Wien Museum

Der Architekt Boris Podrecca, aufgewachsen in Triest, lebt und arbeitet in Wien und Venedig. Arbeit und Denken des "Metropolitaners aus Mitteleuropa" (Die Presse) sind vom polyphonen Kulturraum der oberen Adria geprägt.

Podrecca realisierte zahlreiche Projekte in Venedig, Slowenien und Dalmatien, u. a. die Neugestaltung des Zentrums von Piran und Hotelanlagen in Zadar und Dubrovnik. Im Rahmen der Ausstellung "Österreichische Riviera" spricht er über historische und heutige Spezifika der multiethnischen Region – und über deren Stadtkulturen und Architektursprachen.

Zeit & Ort:
Donnerstag, 20. Februar 2014, 18:30 Uhr
Wien Museum Karlsplatz
1040 Wien, Karlsplatz

Eintritt frei!