News

Korea-Austria Energy & Environment Forum 2017 am 23./24. November an der TU Wien

BioEnergie, BioGas, Luftreinhaltung und Machine Learning sind die Schwerpunkte des diesjährigen Korea-Austria Energy Forum 2017, das mit Unterstützung der TU Wien stattfindet.

Der Verein koreanischer Wissenschaftler und Ingenieure in Österreich veranstaltet mit Unterstützung der TU Wien sowie der südkoreanischen Botschaft  das "Korea-Austria Energy & Environment Forum 2017" am 23. und 24. November 2017 im Hotel Kaiserhof in Wien. Mit dieser Veranstaltung versucht der Verein koreanischer Wissenschaftler und Ingenieure in Österreich die Zusammenarbeit zwischen SüdKorea und Österreich zu vertiefen und zu erweitern. Diesjährige Themen der Veranstaltung sind BioEnergie, BioGas, Luftreinhaltung und Machine Learning. Der Verein konnte Topexpert_innen aus 10 verschiedenen Ländern (Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Korea, Niederlanden, Schweden und GB) gewinnen.

Stärkerer Fokus auf erneuerbare Energien
Südkorea steht mit seinen großen Ballungsräumen wie andere Länder auch vor umweltlichen Herausforderungen. Vor allem die Luftqualität in Städten aber auch innerhalb der Gebäude ist dabei in wichtiges Thema. Eine internationale Expert_innengruppe, unter anderem von der TU Wien und dem Korea Institute of Energy Research, wird diese und weitere Themen präsentieren und diskutieren. Forscher der TU Wien werden dabei unter anderem ihr Know-how auf dem Gebiet der Bioenergie- und Biogasforschung präsentieren. Um die Zusammenarbeit zwischen Österreich und Südkorea im Bereich Umwelttechnologie zu vertiefen, werden auch der Südkoreanische Botschafter Dongik Shin und der Vizebürgermeister von Seoul, Jong Wook Kim, anwesend sein.

Weitere Infos und Programm

Für Anmeldung und Rückfragen wenden Sie sich bitte an workshop@koseaa.net.