News

KinderuniTechnik: 20.-24. Juli 2009

Am Montag, 20.7.2008, startet an der TU Wien bereits zum 3. Mal die KinderuniTechnik. Über 2.000 ambitionierte jungen NachwuchsforscherInnen werden die TU erobern und „richtige“ Uniluft schnuppern.

Begeisterte NachwuchsforscherInnen bei der KinderuniTechnik 08

Begeisterte NachwuchsforscherInnen bei der KinderuniTechnik 08

Begeisterte NachwuchsforscherInnen bei der KinderuniTechnik 08

Begeisterte NachwuchsforscherInnen bei der KinderuniTechnik 08

Eröffnet wird die KinderuniTechnik mit einer Begrüßung von Vizerektor Adalbert Prechtl  und Rector Delegate Hans Kaiser um 10:00 Uhr vor dem Haupteingang der TU Wien. Danach  stürmen die jungen Studierenden in viele spannende Vorlesungen, Seminare und Workshops. Ziel der Kinderuni ist es, den Kindern wissenschaftliche Inhalte und Methoden zugänglich zu machen - aber auch die kindliche Neugier mit dem Wissensdrang der WissenschafterInnen zu verbinden.

Das abwechslungsreiche Programm der KinderuniTechnik umfasst 70 Lehrveranstaltungen. Aufgrund der engagierten WissenschafterInnen sind alle Fakultäten im Haus mit sehr vielfältigen Beiträgen  vertreten und bieten den Kindern einen bunten Einblick in das breite wissenschaftliche Spektrum.

Die Kinder im Alter von 7 – 12 Jahren werden ein Laserschwert in Aktion erleben, herausfinden ob wir Außerirdisches Leben entdecken werden, lernen, wie man Strom aus Sonne und Wind macht oder auch die wahrscheinlich größte Batterie der Welt kennenlernen.

Die KinderuniTechnik steht in diesem Jahr unter dem Schwerpunkt "Energie und Umwelt". Darüber hinaus wird am Dienstag ein eigener Mädchentag angeboten. Der Mädchentag wurde vor allem eingeführt, um den Mädchen die Möglichkeit zu geben, Lehrveranstaltungen zu besuchen, ohne mit den Jungs wetteifern zu müssen.

Rahmenprogramm:
Weiters werden 4 Lehrveranstaltungen der Studierenden der LV Science Immersion das Programm abrunden. Die Titel dieser spannenden Lehrveranstaltungen der Studierenden lauten:

  • Ökodorfpuzzle: Wie baue ich mein Dorf möglichst umweltfreundlich
  • Kann ein Roboter aufräumen?
  • Mathematik aus der Dose?
  • Wie kommt die Musik von der CD an unser Ohr?

Die TU Bibliothek bietet ebenfalls an 3 Tagen die Möglichkeit als "ExpressforscherIn“ die Bibliothek kennenzulernen. Ganz nach dem Motto „Wozu noch Bücher wenn es Google gibt?“ öffnet die Bibliothek ihre Türen.

Zentrale Anlaufstelle für die neugierigen Studierenden und Lehrenden der KinderuniTechnik wird der Infopoint in der Aula am Karlsplatz sein.

Pausenprogramm:
Wien X-tra bietet ganz nach dem Motto „Mach doch mal Pause“ im Hof 1 die Gelegenheit zum Luftschnappen und Austoben zwischen den Lehrveranstaltungen.

Sponsion
Am 25.07.2009 wird den Kindern im Festsaal der Universität Wien von allen VizerektorInnen der beteiligten Unis der Titel Magistri und Magistrae universitatis iuvenum verliehen.

Links:

PR und Kommunikation, TU Wien
Kinderbüro der Universität Wien