News

Jürgen Fleig wird Fellow der Electrochemical Society

Einmal pro Jahr ernennt die Electrochemical Society (ECS) neue Fellows. Diesmal ist unter ihnen auch ein Forscher der TU Wien – der Elektrochemiker Prof. Jürgen Fleig.

ECS-Vorsitzender Krishnan Rajeshwar ehrt Jürgen Fleig.

ECS-Vorsitzender Krishnan Rajeshwar ehrt Jürgen Fleig.

ECS-Vorsitzender Krishnan Rajeshwar ehrt Jürgen Fleig.

ECS-Vorsitzender Krishnan Rajeshwar ehrt Jürgen Fleig.

Die Elektrochemie ist ein breites Feld. Sie umfasst viele unterschiedliche chemisch-physikalische Phänomene, bei denen chemische Reaktionen im Zusammenhang mit dem Transport elektrischer Ladung auftreten. Die US-amerikanische Electrochemical Society (ECS) hat über 8000 Mitglieder, maximal 15 von ihnen werden jedes Jahr bei den ECS-Meetings zu Fellows ernannt. Diese Ehre wurde nun Prof. Jürgen Fleig zuteil, der am Institut für Chemische Technologien und Analytik die Forschungsgruppe Festkörperelektrochemie und Elektrokeramik leitet.

Grundlagen und Anwendung
Den Großteil seiner Arbeit betrachtet Jürgen Fleig als fundamentale Grundlagenforschung – allerdings mit starken Bezügen zu wichtigen Anwendungsmöglichkeiten wie Brennstoffzellen, Sensoren oder piezoelektrischen Bauteilen.

Fleig beschäftigt sich mit Defekten, Ionentransport und elektrochemischen Reaktionen in Festkörpern. Er entwickelte neue experimentelle Möglichkeiten für die Untersuchung von ionischen Festkörpern, beispielsweise mit Hilfe von Mikroelektroden. Außerdem lieferte er wichtige Beiträge für die Impedanzspektroskopie und für das Verständnis elektrochemischer Reaktionen an der Schnittstelle zwischen Festkörpern und Gasen.

Jürgen Fleig promovierte 1995 am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart. Seine Habilitation folgte 2002 an der Universität Ulm, danach ging er als Gastwissenschaftler ans Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, USA. 2003 kehrte er nach Europa zurück und forschte in Rom und Stuttgart, bis er schließlich 2005 als Universitätsprofessor für Technische Elektrochemie an die TU Wien berufen wurde.

Fleigs Ernennung zum Fellow der ECS reiht sich in eine lange Liste wissenschaftlicher Auszeichnung ein: Er wurde unter anderem bereits von der American Ceramic Society mit dem Edward C Henry Award ausgezeichnet, erhielt den Tajima Prize der International Society of Electrochemistry und ein Karl Winnacker Scholarship der Aventis Foundation.