News

Innovatives High-Tech Start-up Abotic gewinnt größten österreichischen Businessplan Wettbewerb

Das Start-up Abotic gewann den i2b Wettbeb. Der TU Absolvent Mag. Albrecht Karlusch war maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt.

Die glückliche Gewinner bei der Preisverleihung (© www.i2b.at / Klaus Morgenstern)

Die glückliche Gewinner bei der Preisverleihung (© www.i2b.at / Klaus Morgenstern)

Die glückliche Gewinner bei der Preisverleihung

Die glückliche Gewinner bei der Preisverleihung

Abotic wurde im März 2008 von Nick Manseder und Albrecht Karlusch gegründet. Im August 2008 wurden sie vom Projektbeirat in den High-Tech Inkubator von INiTS aufgenommen. Ihr derzeitiges, sich noch in Entwicklung befindliches Projekt ist ein revolutionärer Türantrieb, der speziell für Menschen in Rollstühlen und für pflegebedürftige SeniorInnen entwickelt wird. Es handelt sich dabei um einen völlig neuartigen, intelligenten, selbstlernenden Türöffner, der in der Lage ist bestehende Technologien zu ersetzen. Modernste High-Tech Verfahren ermöglichen die Realisierung einzigartiger und flexibler Lösungen für ein barrierefreies Bewegen. Es sind keine baulichen Veränderungen erforderlich.  

Mag. Albrecht Karlusch
Mag. Albrecht Karlusch studierte an der TU Wien Wirtschaftsinformatik unter der engagierten Dekanin Prof. Dr. Gertrude Kappel.
Ing. Bakk. Nick Manseder
Ing. Bakk. Nick Manseder studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Wien mit Schwerpunkt Innovationsmanagement bei Dr. Markus Günther am BWZ.

Seit September zählt Abotic zu den Gründerteams von INiTS. Nähere Informationen zum Universitäre Gründerservice INiTS finden Sie unter www.inits.at.