News

i²c StartAcademy

Die i²c StartAcademy ist ein innovatives Format zur Unterstützung von Forschungsverwertung für Wissenschaftler_innen. Bewerbungen sind bis 15. Jänner 2017 möglich.

Logo

Die i²c StartAcademy ist ein dreitägiger Intensiv-Workshop für Akademiker_innen aus allen Fachrichtungen der TU Wien, die sich für Forschungsverwertung interessieren.

  • Was ist das Kommerzialisierungspotential meines Forschungsprojektes?
  • Wie kann ich mein Geschäftsmodell identifizieren und/oder validieren?
  • Wie macht man eine Bewertung und einen Finanzplan?
  • Wie ziehe ich die Aufmerksamkeit von Investor_innen an?

Wenn Sie und Ihr Team sich diese Fragen stellen - oder unschlüssig sind, welche Fragen Sie sich diesbezüglich stellen sollten - sind Sie die Wissenschaftler_innen, an die dieser Aufruf gerichtet ist.

Nutzen Sie das Angebot des Innovation Incubation Center (i²c) und reichen Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 15. Jänner 2017 ein.

Facts:
Was: i²c StartAcademy
Wann: 21. – 23. Februar 2017
Wo: Prechtlsaal, TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Agenda: Das detaillierte Programm wird den ausgewählten Teilnehmer_innen per E-Mail zugesandt.
Einreichfrist: 15. Januar 2017 per Mail an i2c-app@informatik.tuwien.ac.at 
PITCH-Challenge: 24. Februar 2017 am i²c Networking Friday

Die i²c StartAcademy bietet

  • Diskussionsmöglichkeit betreffend Projektpotential (geförderte Forschungsergebnisse, PhD-Projekte usw.)
  • Mentoring und Beratung durch inter-/nationale Trainer_innen, Expert_innen, Unternehmer_innen, Business Angels,...
  • Einblicke in Methoden und Instrumente zur Erstellung eines Geschäftsmodells und eines entsprechenden Finanzierungsplans
  • eine offene und kooperative, interdisziplinäre Atmosphäre
  • Beratung zur Vermarktung sowie Einblicke, wie vor Investor_innen präsentiert wird (Pitch Training)
  • Zugang zum inter-/nationalen Gründer_innen- und Investor_innen-Netzwerk des i²c und der Start-up-Community
  • Teilnahme an der Pitch-Challenge am i²c Networking Friday mit Auszeichnungen wie z.B.:
    • i²c High Potential PhD Award (ein Stipendium in Höhe von EUR 5.000, um sich nach dem Doktorat voll auf die Forschungsvermarktung im TUW i²nkubator zu konzentrieren, einschließlich eines Arbeitsplatzes im FounderSpace)
    • Aufnahme in den TUW i²nkubator (Juryentscheidung)
    • Teilnahme an einer der Pitch-Challenges der "Go-international"-Programme der Außenwirtschaft Austria (abhängig vom wertvollsten Markt für Ihr Projekt z.B. London, Tel Aviv, Hongkong, Silicon Valley)
    • ein Investment-Pitch bei der AAIA (Austrian Angel Investment Association)

Bewerbung:

Senden Sie eine E-Mail an to i2c-app@informatik.tuwien.ac.at mit folgendem Inhalt:

  • eine Zusammenfassung Ihres Projektes
  • eine Zusammenfassung Ihrer Erwartungen an die StartAcademy

Das Projekt muss in Arbeit oder bereits abgeschlossen sein. Wir empfehlen zwei bis drei Teammitglieder pro Projekt für die Teilnahme am Workshop. Die Teilnahme ist auf zehn Projekte beschränkt.

Ihre Bewerbung wird von einer Fachjury überprüft und nach ihrer Entscheidung werden Sie über den Status Ihrer Bewerbung informiert.

Nähere Informationen:
TU Wien
Innovation Incubation Center (i²c)
Alexandra Negoescu
alexandra.negoescu@tuwien.ac.at oder i2c-app@informatik.tuwien.ac.at