News

Hochrangige Expertengruppe über Biotribologie tagt an der TU Wien

Im Rahmen von COST 533 "Materials for Improved Resistance of Total Artifical Joints" trafen einander 40 Experten aus 20 Ländern zum Halbjahres Meeting.

Beanspruchungsmessungen an einem Präparat mit Implantat © Georg Reinisch

Beanspruchungsmessungen an einem Präparat mit Implantat

Beanspruchungsmessungen an einem Präparat mit Implantat

Forschungsergebnisse wurden im Rahmen von Kurzvorträgen präsentiert, wie z.B.

  • Nanoabriebpartikel von künstlichen Gelenken und deren schädigender Einfluss auf das Gewebe und die Haltbarkeit von Implantaten
  • Vorbeugende Maßnahmen, um das natürliche Knorpelgelenk zu behalten bzw. zu schonen
  • Alternative Materialpaarungen für den Einsatz in künstlichen Gelenken

Dr. Georg Reinisch, der sich im Rahmen seiner Dissertation mit den genannten Themenbereichen beschäftigte, koordinierte diese Veranstaltung, die organisatorisch vom Institut für Sensor und Aktuatorsysteme (ISAS) betreut wurde.

Das Treffen der Experten, bei dem auch ein Vertreter der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) referierte, diente u. a. der Vorbereitung von Projektkonsortien für Projektanträge im Rahmen des 7. EU Rahmenprogrammes.