News

Güssing feierte 850 Jahre mit großem Festakt

Im Rahmen des Festaktes wurde der Ehrenring der Stadtgemeinde Güssing an Univ.-Prof. Hermann Hofbauer von der TU Wien verliehen, der für die Entwicklung und Errichtung des Biomasse-Kraftwerkes in Güssing hauptverantwortlich zeichnet.

Foto: www.kurier.at

Landespolitiker sowie zahlreiche prominenten Gäste aus nah und fern feierten in Güssing (Foto: www.kurier.at)

Landespolitiker sowie zahlreiche prominenten Gäste aus nah und fern feierten in Güssing (Foto: www.kurier.at)

Mit einem Festgottesdienst in der Klosterkirche Güssing, musikalisch umrahmt vom Stadtchor Güssing unter der Leitung von Walter Franz sowie vom Kirchenchor unter der Leitung von Franz Stangl, begannen die Güssingerinnen und Güssinger ihre 850 Jahre Jubiläumsfeierlichkeiten am Mittwoch Vormittag.

Am Abend erfolgte im Güssinger Festgelände am Fuße der mächtigen Burg ein großer Festakt, zu dem auch die Spitzen des Landes anreisten. Bürgermeister Peter Vadasz ging in seiner Festrede vor allem auf die Geschichte der Stadt ein, beginnend von der ersten urkundlichen Erwähnung von Güssing im Jahre 1157 bis zum weltweit anerkannten Erfolgsmodell "Ökomusterstadt Güssing".

Auch Landesvize Franz Steindl sowie Landeshauptmann Hans Niessl würdigten in ihren Festansprachen die Leistungen der Verantwortungsträger sowie der gesamten Bevölkerung von Güssing. Im Rahmen des Festaktes wurde der Ehrenring der Stadtgemeinde Güssing an Univ.-Prof. Hermann Hofbauer von der TU Wien verliehen, der für die Entwicklung und Errichtung des Biomasse-Kraftwerkes in Güssing hauptverantwortlich zeichnet.

 

Quelle: "Kurier" vom 17.08.2007