News

Gesellschaft, Wachstum und Technik

Bei der IBIMA-Konferenz am 27. und 28. Juni sollen Brücken zwischen Forschung und Praxis gebaut werden. Soziale, ökonomische und technologische Ideen sollen gemeinsam diskutiert werden.

Technik und Wachstum gehören zusammen.

Technik und Wachstum gehören zusammen.

Technik und Wachstum gehören zusammen. [1]

Technik und Wachstum gehören zusammen. [1]

Wie setzt man technologische Ideen so um, dass sie auch tatsächlich wirtschaftlichen Erfolg bringen? Manchmal genügt es nicht, die richtigen Formeln und Gleichungen zu kennen – man braucht umfassendes Wissen über Betriebswirtschaft und Informationsmanagement, über Qualitätssicherung und politische Rahmenbedingungen. Bei der diesjährigen Konferenz der IBIMA (International Business Information Management Association) werden solche interdisziplinären Ansätze diskutiert. Program Chair ist Prof. Numan Durakbasa vom Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik der TU Wien.

Kluges, nachhaltiges Wachstum für alle
Drei Begriffe stehen ganz besonders im Zentrum der Konferenz: „Smart Growth“ – kluges Wirtschaftswachstum, das auf hochqualitativer Ausbildung, auf der Förderung von Forschung und Innovation und auf dem Aufbau digitaler Gesellschaften beruht, „Sustainable growth“ – nachhaltige Entwicklung, die auf ökologische Aspekte Rücksicht nimmt, auf grüne Technologien baut und das Arbeitsumfeld verbessert, und „Inclusive Growth“ – ein Wachstum, an dem alle partizipieren können, weil neue und bessere Jobs geschaffen werden und das Berufsleben modernisiert wird.

Weitere Information über die IBIMA sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier:
http://www.ibima.org/

[1] Bild: bagal, pixelio.de