News

GENESYS Workshop

Am 04.02.2009 findet der GENESYS Workshop "GENESYS - An Architecture Candidate for ARTEMIS" in München (Deutschland) statt.

 

Logo

Logo

Im Rahmen des FP7 Projekts GENESYS, einem STREP mit 23 Projektpartnern, das von der TU Wien (Institut für Technische Informatik) koordiniert wird, wurde ein völlig neues Architekturkonzept mit domänenübergreifenden Technologien geschaffen. Ziel des Workshops ist es über diese GENESYS Architektur zu informieren, welche Lösungen für die ARTEMIS-Herausforderungen (z.B. Composability, Robustness, Security) für unterschiedliche Domänen bietet, wie z.B. den Automobil-, Flugzeug-, Automatisierungs-, Mobiltelefonie- und Unterhaltungselektroniksektor.

Hintergrund:
Die Europäische Technologieplattform ARTEMIS hat sich dem Gebiet der eingebetteten Systeme (Embedded Systems) gewidmet und eine „Strategic Research Agenda“ (SRA) ausgearbeitet. Die SRA hat wichtige Forschungsthemen und Schlüsselherausforderungen identifiziert, welche hohe Bedeutung über individuelle Domänen hinaus besitzen. Die im Zuge von ARTEMIS identifizierten Schlüsselherausforderungen bilden die Grundlage des GENESYS Projekts.
Das ARTEMIS Joint Undertaking verwaltet ein Forschungsprogramm zum Thema „Embedded Computing Systems“ und veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Aufrufe zu Projekteinreichungen.

Ziel:
Die BesucherInnen des Workshops werden mit den Anforderungen an domänen-übergreifende eingebettete Systemarchitekturen vertraut gemacht. Zudem werden fundamentale Architekturprinzipien vorgestellt, um die technologischen Herausforderungen eingebetteter Systeme zu bewältigen. Der Workshop vermittelt die Vorteile der domänen-übergreifenden Architektur, die beispielsweise in der Reduzierung des Integrationsaufwands und des Instandhaltungsaufwands, der gesteigerter Robustheit, der Wiederverwendbarkeit von Komponenten,  der Kosteneffizienz von Entwicklungsaufwänden, und in der gesteigerten Energieeffizienz liegen.
Die profunden Einblicke in die domänen-übergreifende Architektur werden von erfahrenen Technologieexperten aus dem industriellen Bereich und der Unterhaltungselektronik gewährt.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier.