News

Functional Matter Symposium

Das erste Symposium Functional Matter ist die Start-Veranstaltung für eine gleichnamige interdisziplinäre Allianz von ForscherInnen der TU Wien zur Stärkung der Grundlagenforschung im Bereich neuer Materialien.

Nanolithografie-Anlage, Foto: Raith

Nanolithografie-Anlage, Foto: Raith

Nanolithografie-Anlage, Foto: Raith

Nanolithografie-Anlage, Foto: Raith

First International Vienna Symposium
FUNCTIONAL MATTER: From designer materials to quantum technologies
22. Juni, TU Wien, Floragasse 7, 1040 Wien

Herausragende internationale und nationale ExpertInnen wurden eingeladen das Spannungsfeld zwischen erkenntnisorientierter Grundlagenforschung und zukünftigen innovativen Anwendungen aus der Sicht unterschiedlicher Fachdisziplinen darzustellen. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt auch die Übergabe der neuen Nanolithographie-Anlage "E-Line" der Fa. Raith.

Der Bereich "from designer materials to quantum technologies" repräsentiert eine Stärke der TU Wien und schlägt eine Brücke von fundamentaler chemischer und physikalischer Forschung zu Technologien der Zukunft. Mit der Allianz Functional Matter soll an der TU Wien eine fächerübergreifende Plattform für exzellente Grundlagenforschung im spezifischen Kompetenzfeld einer technischen Universität etabliert und so der wissenschaftliche Boden für zukünftige neue Technologien vorbereitet werden.
Ein prominentes Beispiel ist die Quantenphysik, die durch ihre immer zentralere Stellung bei der Entwicklung neuer Technologien eine der wichtigsten Wissens- und Technologiequellen des 21. Jahrhunderts sein wird.

Entwicklung und Anwendung der revolutionären Quantentechnologie verlangt Synergien zwischen verschiedensten Grundlagenwissenschaften in einem technischen Umfeld. Zukünftige Herausforderungen reichen von der Entwicklung von Designer-Materialien, Weiterentwicklung quantenoptischer Verfahren und präzise Kontrolle der Licht-Materiewechselwirkung bis hin zu neuen Manipulationsmethoden für Bauelemente und Integration diverser Techniken. Die Forschungs-Allianz Functional Matter an der TU Wien will sich diesen Herausforderungen stellen.

Zur Initiativgruppe "Functional Matter" gehören A. Baltuska, Photonik; S. Bühler-Paschen, Festkörperphysik, J. Burgdörfer, Theoretische Physik; J. Schmiedmayer, Quantenoptik; U. Schubert, Materialchemie; G. Strasser, Festkörperelektronik; K. Unterrainer, Photonik.

Link: http://info.tuwien.ac.at/photonik/index.htm