News

Erste Europäische OpenStreetMap-Konferenz an der TU Wien

Vom 15. bis 17. Juli 2011 findet an der TU Wien die OpenStreetMap-Konferenz „State of the Map Europe“ statt. Der Gründer von OpenStreetMap Steve Coast wird eine Keynote halten.

Der Gründer von OpenStreetMap Steve Coast (Copyright: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Steve)

Der Gründer von OpenStreetMap Steve Coast (Copyright: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Steve)

Der Gründer von OpenStreetMap Steve Coast

Der Gründer von OpenStreetMap Steve Coast

OpenStreetMap (OSM) ist ein im Jahr 2004 gegründetes Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine lizenzkostenfreie Weltkarte zu erschaffen. Mittlerweile arbeiten weltweit über 400.000 Freiwillige daran mit, Geodaten für das Projekt zu erfassen. Die Daten werden auf vielfältige Weisen genutzt – von Routingservices, spezialisierten Visualisierungen, bis hin zu Hilfsprojekten in Katastrophenfällen.

Die Konferenz „State of the Map“, die in diesem Jahr zum ersten Mal einen eigens europäischen Ableger hat, adressiert die OSM-Community und NutzerInnen der OSM-Daten. Dazu gehören insbesondere auch Forschende, für die OSM nicht nur eine wichtige Datenquelle, sondern auch Forschungsobjekt selbst ist. Die Konferenz wird daher auch einen speziellen Fokus auf Forschungsthemen richten (Research-Track am Samstag).

Wir freuen uns besonders, den Gründer von OpenStreetMap, Steve Coast, begrüßen zu dürfen. Er wird am Freitag um 13:00 Uhr eine Keynote halten. Am Samstag wird Muki Haklay vom University College London mit seiner Keynote den Research Track eröffnen.

Die Konferenz wird von OpenStreetMap Austria und der Forschungsgruppe Kartographie der TU Wien organisiert.

Registrierung unter www.sotm-eu.org/registration  
Vor Ort können auch Tagestickets erworben werden.

Zeit & Ort
Beginn: Freitag 15. Juli, 13:00 Uhr (Registration ab 12Uhr)
TU Wien, Gußhausstraße 27-29, 1040 Wien

Webtipps