News

Die Lange Nacht der Forschung an der TU Wien

Am Freitag (4. April) gibt es in ganz Wien Spannendes aus der Wissenschaft live zu erleben – auch an der TU. Kommen Sie vorbei!

Die Lange Nacht der Forschung - kommen Sie uns besuchen! [1]

1 von 5 Bildern oder Videos

Die Lange Nacht der Forschung - kommen Sie uns besuchen! [1]

Die Lange Nacht der Forschung - kommen Sie uns besuchen! [1]

LISI, das Weltmeisterhaus

1 von 5 Bildern oder Videos

LISI, das Weltmeisterhaus

LISI, das Weltmeisterhaus

Beton: es muss nicht immer grau und klotzig sein

1 von 5 Bildern oder Videos

Beton: es muss nicht immer grau und klotzig sein

Beton: es muss nicht immer grau und klotzig sein

Ein Sensor, der sich selbst mit Strom versorgt

1 von 5 Bildern oder Videos

Ein Sensor, der sich selbst mit Strom versorgt

Ein Sensor, der sich selbst mit Strom versorgt

Ein Eisenbahn-Stromabnehmer: Die TU Wien weiß, wie man sie steuern muss.

1 von 5 Bildern oder Videos

Ein Eisenbahn-Stromabnehmer: Die TU Wien weiß, wie man sie steuern muss.

Ein Eisenbahn-Stromabnehmer: Die TU Wien weiß, wie man sie steuern muss.

Wollen Sie wissen, was bei einer Hangrutschung passiert? Wollen Sie das Weltmeisterhaus der TU Wien kennenlernen? Wollen Sie erfahren, was Quanten mit Glasfasern zu tun haben, oder ein e-Bike ausprobieren? Bei der Langen Nacht der Forschung am 4. April ab 17:00 haben Sie die Gelegenheit dazu.

Die meisten Ausstellungs-Stationen finden Sie direkt im Hauptgebäude: Im Festsaal und im Boecklsaal finden Sie einen bunten Mix an interessanten Stationen mit TU-Forschung zum Kennenlernen, Bestaunen und Angreifen. Im Prechtlsaal können Sie durch die „Wunderkammer“ spazieren, in der Verbindungen zwischen Wissenschaft und Kunst geknüpft werden.

Ein tolles Programm hat auch das Röntgenzentrum der TU Wien zu bieten: Zu jeder vollen Stunde, von 18:00 bis 23:00, beginnen im Lehartrakt Führungen durchs Labor, mit der Möglichkeit zum Ausprobieren, Mitmachen und Rätselraten. (Treffpunkt jeweils: Tiefgarage, gegenüber der Rückseite des Theater an der Wien Ecke Getreidemarkt / Lehargasse)

Wir wünschen viel Spaß und eine spannende lange Nacht der Forschung!

Webtipp:

www.langenachtderforschung.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

[1] Foto: © TU Wien, Foto Raimund Appel