News

Branislav Husár (1981 – 2014)

Die Technische Universität Wien, insbesondere der Forschungsbereich Makromolekulare Chemie des Instituts für Angewandte Synthesechemie, trauert um Dr. Branislav Husár. Er verstarb letzte Woche im Alter von 33 Jahren an einem Herzfehler.

Branislav Husár (1981 – 2014)

Branislav Husár (1981 – 2014)

Branislav Husár (1981 – 2014)

Branislav Husár (1981 – 2014)

Dr. Husár wurde 1981 in Trenčín (Tschechoslowakei, heute Slowakei) geboren und ist in Martin aufgewachsen. In 2004 graduierte er zum M.Sc. im Bereich Organische Chemie an der Comenius Universität in Bratislava. 2008 promovierte er zum Ph.D. in physikalischer/makromolekularer Chemie an der Université Blaise Pascal in Clermont-Ferrand und der Slovak University of Technology in Bratislava. 2010 kam er mithilfe eines Ernst March Stipendiums an die TU Wien in die Arbeitsgruppe von Prof. Robert Liska, wo er sich sehr schnell integrierte. 2011 begann er an einem EU FP7-Projekt mitzuarbeiten, welches sich dem Einsatz von LEDs zum Aushärten von Holzbeschichtungen widmete. Aufgrund seines außergewöhnlichen Fleißes wurde Dr. Husár 2013 das renommierte Marie Curie Stipendium gewährt, um an der Entwicklung von photohärtbaren Polymeren als Knochenersatzmaterial und zur Geweberegeneration zu forschen. Dr. Husár repräsentierte die TU Wien durch Vorträge bei zahlreichen Konferenzen quer durch Europa, als auch in China und den USA und besitzt eine beeindruckende Publikationsliste. Seine Arbeit wurde in renommierten Journals wie Chemical Reviews, Chemical Society Reviews und Progress in Organic Coatings veröffentlicht.

Dr. Husár war ein Teamplayer und erfüllte zuletzt eine wichtige Position im Organisationskomitee des 3rd European Symposium of Photopolymer Science, welches erst vor zwei Wochen an der TU Wien stattfand.

Alle KollegInnen, die das Vergnügen hatten, mit Dr. Husár zu arbeiten, werden sich immer an seine Leidenschaft für die Wissenschaft sowie sein besonnenes und freundliches Auftreten erinnern. Zusätzlich zu seinen Pflichten an der TU Wien war Dr. Husár Mitglied des Polymerinstituts der Slovak Academy of Science.

Wir haben vollkommen unerwartet einen von uns allen sehr geschätzten Kollegen und guten Freund verloren. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Slavomira, seinen Eltern, Petronela und Stefan, und seinem Bruder Radoslav.

Nachruf auf Slowakisch