News

Blätter für Technikgeschichte: Neuer Themenband „ZUKUNFT“

Der 80. Band der Blätter für Technikgeschichte beschäftigt sich in sieben Beiträgen mit dem Thema Zukunft.

Coverbild der neuen Ausgabe

Die TU Wien Wissenschaftlerinnen Azra Korjenic und Anna Vaskova geben einen aktuellen Einblick in ihre Forschung zum innovativen und umweltschonenden Bauen. Ihre zahlreichen Projekte belegen die positiven Auswirkungen für Mensch und Umwelt.

Johannes Sima sieht „Vergangenheit als Zukunft“ und beschreibt wie die Zukunft der Denkmale aussehen beziehungsweise wie man Baudenkmalen eine solche geben könnte.
Tilo Grenz befasst sich mit der soziologischen Vergegenwärtigung von Zukunft, ausgehend von der Frage, welchen Stellenwert sie in der Soziologie hat.
Mit dem Titel „Ware Zukunft – Erzählung und Kommerzialisierung von Fortschrittsdenken im 19. Jahrhundert“ blickt Florian Bettel in die Zukunftsszenarien der Vergangenheit.

Ob Künstliche Intelligenz ein Missverständnis ist, behandelt Christian Stadelmann in seinem Artikel. Er analysiert die Diskussionen um KI und unterschiedliche „intelligente Systeme“. Die Industrie als Zukunftsmotor für neue Technologien in Österreich versucht Hubert Weitensfelder zu lokalisieren. In Rück- und Ausblicken skizziert er diese Entwicklung ab 1918.
Peter Payer berichtet von der Dresdner Ausstellung im Jahr 1928, die die „Zukunft der Stadt“ zum Thema hatte. Hier wurden ideale Stadtentwürfe sowie das Kugelhaus als zukunftsweisende Bauform präsentiert.

Blätter für Technikgeschichte, Band 80/2018
190 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen,
erhältlich im TMW-Shop und im Buchhandel
ISSN 0067-9127
ISBN 978-3-903242-02-9

 

Bild: © TMW