News

Best Practice: Spin-Off der TU Wien erfolgreich!

Loytec electronics GmbH ist laut Wirtschaftsmagazin "der trend" Platz 1 am Sektor Dienstleistungen

von links nach rechts:  DI Hans-Joerg Schweinzer, DI Dr. Dietmar Loy, Mag. Josef Wojak MBA

von links nach rechts: DI Hans-Joerg Schweinzer, DI Dr. Dietmar Loy, Mag. Josef Wojak MBA

von links nach rechts: DI Hans-Joerg Schweinzer, DI Dr. Dietmar Loy, Mag. Josef Wojak MBA

Die beiden Gründer der Firma Loytec electronics GmbH Dietmar Loy und Hans-Jörg Schweinzer lernten sich am Institut für Computertechnik an der TU Wien kennen, wo sie einige Jahre als Universitätsassistenten tätig waren und Dietmar Loy bei seinem Doktorvater Dietmar Dietrich seine Doktorarbeit abschloss.

Aus der anfangs noch diskutierten Thematik der 'Feldbustechnik' wurde eine Geschäftidee entwickelt, die die Technikergruppe im Jahr 1999 in die Tat umsetzte. Der wirtschaftliche Durchbruch kam 2001 mit einem so genannten Multiport-Router für die Kommunikationssprache LON. Angenehmes Klima am Arbeitsplatz wird durch ein Automatisierungssystem hergestellt, das Raumtemperatur, Lichtverhältnisse und Atmosphäre je nach Bedarf selbständig anpasst. Das Produkt ist bis heute weltweit auf dem Markt vertreten, die Loytec war damit Erster auf dem Markt. 
Große Firmen wie z. B. Siemens wurden damals auf das kleine österreichische Unternehmen aufmerksam und boten Partnerschaften an. Loytec erstellte seither, für die neuen Headquarters der Dresdner Bank, für den Uniqa-, Galaxy- und Saturn-Tower die Netzwerkinfrastruktur.

Die Grundsätze der Loytec electronics GmbH lauten: kein Fremdkapital aufnehmen, wenig Risiko eingehen, keine Abhängigkeiten sowie Beständigkeit bei Kunden und Mitarbeitern - dieses Konzept dürfte den Erfolg garantieren! 

Link: http://www.loytec.com