News

ATHENE UNBOUND - feministnetworking@TUWien

v.l.n.r.: Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés, Inge Manka, Lauren Janko, Bettina Mihalyi-Schneider, Stefanie Taibl

© Blum, Niklas

1 von 6 Bildern oder Videos

v.l.n.r.: Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés, Inge Manka, Lauren Janko, Bettina Mihalyi-Schneider, Stefanie Taibl, Sabine Köszegi

v.l.n.r.: Dinah Gaffal, Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés

© Blum, Niklas

1 von 6 Bildern oder Videos

v.l.n.r.: Dinah Gaffal, Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés

v.l.n.r.: Dinah Gaffal, Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés, Inge Manka

© Blum, Niklas

1 von 6 Bildern oder Videos

v.l.n.r.: Dinah Gaffal, Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés, Inge Manka

v.l.n.r.: Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés, Inge Manka

© Blum, Niklas

1 von 6 Bildern oder Videos

v.l.n.r.: Vasiliki-Maria Archodoulaki, Viktoria Illyés, Inge Manka

 Lauren Janko, Bettina Mihalyi-Schneider, Stefanie Taibl

© Blum, Niklas

1 von 6 Bildern oder Videos

v.l.n.r.: Lauren Janko, Bettina Mihalyi-Schneider, Stefanie Taibl

Sabine Köszegi

© Blum, Niklas

1 von 6 Bildern oder Videos

Sabine Köszegi

Wieso und wozu gibt es Frauennetzwerke bzw. feministische Netzwerke an den Fakultäten der TU Wien? Was macht sie erfolgreich und mit welchen Herausforderungen haben sie zu kämpfen?
Die drei feministischen Fakultäts-Netzwerke der TU Wien - FemChem, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (Fakultät für Technische Chemie), FemTUme (Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften) und Claiming*Spaces, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (Fakultät für Architektur und Raumplanung) haben im Zuge der TUesdayLounge diese und weitere Fragen diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und danach noch zum gemeinsamen Netzwerken eingeladen.

Wir möchten uns bei der TUesdayLounge und Sabine Köszegi für das Hosten der Podiumsdiskussion bedanken und bei Dinah Gaffal für die Leitung des Gesprächs.