News

Absolventin der Raumplanung wurde zum Head of Research bei CBRE ernannt

Die Absolventin der Raumplanung Constanze Daburon (31) ist im Wiener Büro des internationalen Immobilienberaters CB Richard Ellis (CBRE) zum Head of Research ernannt worden.

Constanze Daburon (Copyright APA)

C. Daburon (Copyright APA)

C. Daburon (Copyright APA)

CB Richard Ellis ist das weltweit führende Unternehmen im Immobiliensektor - mit ca. 24.000 Mitarbeitern in über 300 Niederlassungen auf der ganzen Welt. Der Hauptsitz ist in Los Angeles, seit 1991 ist CB Richard Ellis auf dem Österreichischen Markt vertreten.

DI Constanze Daburon wurde laut einer Presseaussendung des Unternehmens zum Head of Research ernannt. Die Raumplanerin ist auch Senior Consultant in der Investmentabteilung von CBRE. Sie ist für den gesamten Bereichs des Research und die Aufbereitung von Daten für die Investmentspezialisten zuständig. Dazu gehören laut Aussendung die Auswertung der ermittelten Daten, die Bewertung und Analyse von Liegenschaften bzw. Portfolien sowie die Erstellung von Marktberichten und Investmentmemoranden. Daburon hat zur Unterstützung ein siebenköpfiges Team zur Verfügung.

Nach dem Abschluss Ihres Studiums der Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien und an der ENITH in Angers (Frankreich), das sie im Jahr 2000 abschloss, arbeitete Daburon im Raumplanungsbüro Leinner in der örtlichen Raumplanung sowie bei multimediaplan.at in Wien.
2001 kam Constanze Daburon zu CBRE und war als Junior Consultant im Bereich Büro- und Industrievermietung tätig, 2002 wechselte sie in die Abteilung Bewertung, Investment und Research.

Quelle: "APA-JOURNAL Bauen&Wohnen" vom 03.04.2007