News

4. TU Austria Innovations-Marathon startet

Mit dem offiziellen Kick-Off am 23. August um 9:00 Uhr im Congress Centrum Alpbach geht der Innovations-Marathon bereits in seine vierte Runde.

Wilfried Eichlseder spricht in ein Mikrofon, umgeben von Teilnehmer_innen

TU Austria Präsident Wilfried Eichlseder begrüßt beim Kick-Off die Marathon-Teilnehmer_innen. © TU Austria

TU Austria Präsident Wilfried Eichlseder begrüßt beim Kick-Off die Marathon-Teilnehmer_innen. © TU Austria

Im Rahmen der Alpbacher Technologiegesprächen 2018 veranstaltet die TU Austria auch in diesem Jahr wieder ihre 24-Stunden-Challenge für Studierende und Unternehmen.

40 Student_innen arbeiten in internationalen Teams an realen Problemstellungen aus der Industrie - 24 Stunden nonstop. Die Teilnhemer_innen hatten zuvor ein Bewerbungsverfahren durchlaufen und wurden schließlich mit Blick auf Studienrichtung und persönlichen Interessen bzw. Stärken in möglichst vielfältigen Teams zusammengebracht.

Die Aufgabenstellunen stammen von acht namhaften Unternehmen: AVL, Energie Steiermark, Constantia Flexibles, Philips, Liebherr, Logicdata, Magna Steyr und voestalpine.

Die Lösungen der Teams werden am 24. August, genau 24 Stunden nach dem Startschuss, präsentiert.

Mit dem TU Austria Innovations-Marathon sollen innovative Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft gefunden werden. Die TU Austria wurde 2010 von der TU Graz, der TU Wien und der Montanuniversität Leoben gegründet. Dabei enstand ein Verbund im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich mit mehr als 50.000 Studierenden und 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Links:

 

Impressionen vom Innovations-Marathon 2017: