News

24 Stunden Zeit für geniale Ideen

Jetzt bewerben: Bei der „BEST Engineering Competition“ am 25. und 26. April können Studierende in kleinen Teams ihre technische Kreativität unter Beweis stellen.

Technologischer Verstand im Einsatz: BEST Engineering Competition

Technologischer Verstand im Einsatz: BEST Engineering Competition

Die Uhr tickt: Nur noch dreißig Minuten, dann muss alles fertig sein. Hektisch wird noch an den Werkstücken herumgeschraubt, letzte Rechnungen werden auf Zettel gekritzelt und in die Abschluss-Präsentation eingearbeitet. Bei der BEST-Engineering-Competition geht es darum, mit vorgegebenen Mitteln innerhalb von 24 Stunden technische Aufgaben kreativ zu lösen – und dabei vor allem eine Menge Spaß zu haben.

Rechnen, planen, schrauben
Am 25. und 26. April findet die BEST Engineering Competition an der TU Wien statt, bis 21. April können sich Studierende noch online dafür bewerben – am besten gleich im Team von bis zu vier Personen. Zwei Aufgaben werden zu lösen sein: ein „Team Design“ und eine „Case Study“. Beim „Team Design“ muss ein technisches Objekt mit vorgegebenen Materialien konstruiert werden und vorgegebene Kriterien erfüllen – etwa ein kleines Transportfahrzeug, ein Boot oder ein Kran. In der „Case Study“ geht es darum, zu einer vorgegebenen Fragestellung Daten zu sammeln, Information zu analysieren und die Resultate zu präsentieren. Am Ende findet eine gemeinsame Schlusspräsentation statt.

In erster Linie geht es um Spaß und Freude am kreativen Lösen ungewöhnlicher technischer Probleme – doch darüberhinaus gibt es natürlich auch Preise zu gewinnen.  

Nähere Informationen gibt es auf der BEST-Webseite, auf der man sich auch gleich anmelden kann:
www.BESTvienna.at/ebec