News

1. Platz für TU-Studierendenteam

Das Team des Instituts für Managementwissenschaften, Bereich Betriebstechnik und Systemplanung, der TU Wien hat beim S-BPM Contest 2010 die beste Lösung erarbeitet.

Das Gewinner Team (v.l.n.r.: Max Walchshofer, Harald Müller, Wolfgang Hanser und Christoph Fleischmann)

Das Gewinner Team (v.l.n.r.: Max Walchshofer, Harald Müller, Wolfgang Hanser und Christoph Fleischmann)

Das Gewinner Team (v.l.n.r.: Max Walchshofer, Harald Müller, Wolfgang Hanser und Christoph Fleischmann)

Das Gewinner Team (v.l.n.r.: Max Walchshofer, Harald Müller, Wolfgang Hanser und Christoph Fleischmann)

Christoph Fleischmann, Wolfgang Hanser, Harald Müller und Max Walchshofer setzten sich beim Wettbewerb,veranstaltet von der Firma METASONIC AG und SAP Research, vom 14. bis 17.10.2010 in Walldorf durch. Die Gewinner durften sich über ein Preisgeld von € 1.000.- freuen.

Starke Konkurrenz kam aus namhaften deutschen und österreichischen Universitäten, wie z.B. JKU Linz, FH Kufstein, Joanneum Graz, KIT Karlsruhe als auch TU Darmstadt.

S-BPM Wettbewerb

S-BPM steht für subjektorientiertes Business Process Management und setzt heute neue Maßstäbe im Bereich BPM. Diese weltweit einzigartige Prozessbeschreibungsmethode wurde von Dr. Albert Fleischmann entwickelt. Es ist eine BPM-Revolution mit dem Ziel, schnell und einfach dynamische Business Applikationen zu erstellen sowie zügig und nahtlos in die bestehende IT zu integrieren. S-BPM fokussiert sich auf die Subjekte, sprich die Handelnden im Prozess. Einfach und intuitiv mit nur fünf Symbolen modellieren die Fachabteilungen selbst und erstellen ihre Business Applikationen. Ohne spezielles IT-Wissen können die Prozesse bzw. die Anwendungslogik dann interaktiv getestet und sofort als Workflow ausgeführt werden. Die Software zur Bearbeitung der Prozesse wird aus den Prozessmodellen automatisch erzeugt.

Webtipp