Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

Studienkennzahl

E 033 282 - Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

Studiendauer

6 Semester

Umfang

180 ECTS

Abschluss

Bachelor of Science (BSc)

Studienplan
Studieninfofolder

Studieninfoflyer Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau pdf 1 MB

Die TU Wien ist bestrebt, angehende Studierende in der Entscheidungsphase für ihr Studium zu unterstützen und gleichzeitig das hohe Niveau und die international anerkannte Qualität beim Studium und in der Lehre sicherzustellen.

Ab dem Wintersemester 2019/20 wird es daher flächendeckend für alle Bachelorstudien an der TU Wien entweder Aufnahme- bzw. Auswahlverfahren (bei Bachelorstudien mit Studienplatzbeschränkung) oder eine Studien-Vorbereitungs- und Reflexionsphase (VoR-Phase) bei Bachelorstudien ohne Studienplatzbeschränkung geben.

Details zur VoR-Phase finden Sie hier.

Interesse an technisch naturwissenschaftlichen Prozessen und deren wirtschaftlichökonomischen Zusammenhängen sind ideale Eigenschaften für das Studium. Dem Einsatz von Computer-Werkzeugen beispielsweise für die Entwicklung und Simulation technischer und betriebswirtschaftlicher Modelle, um Prognosen für die reale Welt erstellen zu können, sollte man aufgeschlossen gegenüber stehen.

Es ist ein besonderes Anliegen der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, Abgängerinnen von AHS und BHS zu ermuntern, sich für ein ingenieurwissenschaftliches Studium zu entscheiden. Wirtschaft und Wissenschaft sind darauf angewiesen, die Talente und Fähigkeiten junger Frauen zu erschließen. Insbesondere für das Studium Wirtschaftsingenieurwesen–Maschinenbau sind neben technischen und analytischen Stärken Sozialkompetenz, Vielseitigkeit und Kommunikationsstärke wichtige persönliche Eigenschaften.

Das Studium vermittelt interdisziplinär ingenieurwissenschaftliche, mathematische sozial- und wirtschaftswissenschaftliche sowie informationstechnische Kenntnisse, um Systeme aus unterschiedlichen Perspektiven modellieren, simulieren und gestalten zu können. Um den variablen Anforderungen gerecht zu werden, benötigt der/die Wirtschaftingenieur_in ein wissenschaftlich fundiertes und anwendungsorientiertes Fach- und Methodenwissen. Einerseits wird die Gestaltung, Optimierung und Umsetzung betrieblicher Abläufe im Sinne einer wirtschaftlichen Produktion von Gütern und Dienstleistungen verlangt. Andererseits wird auch ein qualifiziertes Monitoring der sich ständig verändernden Wettbewerbsbedingungen, insbesondere auf technologiedominierten Märkten, gefordert, um neue Herausforderungen früh zu erkennen und für die Unternehmen zu nutzen.

Die Ausstattung der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften mit Studienplätzen und Laborausrüstung ist modern und zukunftsweisend. Das Studium ist derzeit nicht überlaufen, und es gibt für alle Vorlesungen, Übungen, Labors und Seminare genügend freie Plätze.

Das Berufsbild stellt eine moderne interdisziplinäre Schnittstellenqualifikation zwischen ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen dar. Damit wird der dringenden Forderung der Wirtschaft nach wirtschaftlich geschulten und für Führungsaufgaben vorbereiteten Diplomingenieur_innen Rechnung getragen. Die Aussichten auf gute und interessante Stellen sind hervorragend und viele unserer Absolvent_innen sind in absoluten Spitzenpositionen in der Wirtschaft tätig. Die Arbeitslosigkeit unter den Wirtschaftsingenieur-Absolvent_innen ist praktisch Null, und die Anfangsgehälter liegen weit über dem Durchschnitt.

Die Verbindung von technischem Know-how mit modernen Managementtechniken ist die beste Investition für eine erfolgreiche Karriere in der österreichischen und auch europäischen Wirtschaft.

Mögliche Masterstudien an der TU Wien

Der Abschluss des Bachelorstudiums Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau (E 033 282) berechtigt zum direkten Weiterstudium im Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau (E 066 482). Für andere Studien erfolgt eine Bewertung der fachlichen Eignung durch das jeweilige studienrechtliche Organ.

Studiendekan

Paul Heinz Mayrhofer

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.

Studiendekan

Getreidemarkt 9, 1060 Wien, Österreich

T +43 1 58801 30811

E-Mail senden

Vizdestudiendekan

Michael Filzmoser

Associate Prof. Mag.rer.soc.oec.

Vizestudiendekan

Getreidemarkt 9, 1060 Wien, Österreich

T +43 1 58801 33078

E-Mail senden

Kontakt

Studienberatung

Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Getreidemarkt 9
BA Hochhaus, 3. Stock
1060 Wien

T +43-1-58801-30001

Website des Dekanats

Studierendenvertretung

Fachschaft Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Getreidemarkt 9
Maschinenbaugebäude
1060 Wien

T +43-1-58801-49562
service@fsmb.at 
www.fsmb.at

Self Assessment Test

Um eine realistische Selbsteinschätzung zu erlangen, bieten wir Ihnen ein Self Assessment an. Die enthaltenen Tests und Fragebögen geben einen Überblick zu den Anforderungen, die wir für ein erfolgreiches Studium für notwendig halten.