IEA IETS Task XVIII Digitalisierung, KI und verwandte Technologien für industrielle Energieeffizienz und Treibhausgas-Emissionsreduktion

Task XVIII wurde im Jahr 2018 initiiert, um die Anwendung digitaler Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Reduktion der Treibhausgasemissionen in der Industrie voranzutreiben. Zu Beginn wurde ein Subtask eingerichtet, dessen Ziel es war Expert_innen aus aller Welt zusammenzubringen und relevante Themen für die folgenden Subtasks zu identifizieren und vorzubereiten. Dieser Brainstorm- und Konsolidierungsprozesses mündete in drei weiteren Subtasks, die Ende 2020 starteten:

  • Subtask 2 zu Methoden und Anwendungen digitaler Zwillinge,
  • Subtask 3 mit dem Titel “Lehren aus der Digitalisierung und Wertschöpfung” und
  • Subtask 4 “Ausblick: Roadmaps für die Implementierung der Digitalisierung”.

Subtask 2 wird gemeinsam von der TU Wien und VTT, dem Technischen Forschungsinstitut von Finnland, geleitet. Die Zielgruppe von Subtask 2 sind innovative Unternehmen, die den Einsatz von digitalen Zwillingen planen bzw. in Betracht ziehen, Technologieanbieter, die digitale Zwillinge in ihrem Portfolio haben bzw. planen diese anzubieten, und Forschungseinrichtungen, die an digitalen Zwillingen für industrielle Energiesysteme forschen. Mit Stand 2022 hat Subtask 2 insgesamt 22 Teilnehmer_innen aus 8 Ländern, die zusammenarbeiten um Wissen auszutauschen und neue Erkenntnisse zu digitalen Energiesystemen in industriellen Energiesystemen zu erarbeiten.

Logo - Industrial Energy-Related Technologies and Systems

Im Subtask 2 kommen Expert_innen aus Industrie und Forschung aus allen Ländern der Welt zusammen um eine detaillierte Analyse von digitalen Zwillingen für industrielle Energiesysteme durchzuführen. Im ersten Schritt wird ein Überblick über Methoden und Anwendungen von digitalen Zwillingen generiert. Ausgehend davon wird -basierend auf den Projekten, die von teilnehmenden Organisationen eingebracht wurden- dran gearbeitet, die Vorteile und Kosten digitaler Zwillinge abzuschätzen. Besonderes Augenmerk wird auf das Potenzial der Zwillinge gelegt die Energieeffizienz zu verbessern und Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Darüber hinaus, dient Subtask 2 dazu ein internationales, interdisziplinäres Netzwerk aus Industrie und Forschung aufzubauen.

Videopräsentation

Nach Aktivierung werden u. U. Daten an Dritte übermittelt. Datenschutzerklärung., öffnet in einem neuen Fenster

IEA IETS Task XVIII – Technology collaboration for a sustainable industry