Die Literatur im Freihandbereich der TU Wien Bibliothek ist nach Fachgruppen geordnet aufgestellt. Bücher zum selben Thema stehen nebeneinander im Regal. Innerhalb einer Fachgruppe sind die Bücher nach dem Erscheinungsjahr geordnet, die neueste Literatur steht jeweils am Ende der Fachgruppe. Grundlage für diese Einteilung ist die TU Wien Systematik, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, mit der Sie gedruckte und elektronische Bücher in deutscher und englischer Sprache gleichzeitig in CatalogPlus suchen können.

In der Hauptbibliothek finden Sie Bücher im 1., 3., 4. und 5. Stock, Zeitschriften im 2. Stock und die Lehrbuchsammlung im Erdgeschoss. Hier finden Sie Stockwerkspläne der Hauptbibliothek, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

In der Chemie- und Maschinenbaubibliothek finden Sie Bücher und Zeitschriften im 1. Stock und die Lehrbuchsammlung im 2. Stock.

Die Kolleg_innen der Erstberatung unterstützen Sie gerne bei Ihrer Suche.

Nach erfolgreicher Suche in CatalogPlus, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster können Sie der Anzeige die Fachgruppe, der das gesuchte Buch zugeordnet ist, entnehmen.

Den Standort der Fachgruppe wiederum (z. B. ARC) entnehmen Sie den Stockwerksplänen in der Bibliothek.

Ältere Bücher stehen meist in den nicht öffentlich zugänglichen Magazinen und müssen bestellt werden, um gelesen oder ausgeliehen werden zu können. Mehr dazu finden Sie in den Informationen zum Ausleihen.

In der Regel können Sie einzelne Seiten oder Kapitel kostenfrei an den Scannern im Freihandbereich für den Privatgebrauch (§ 42 UrhG, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster) scannen (USB-Stick mitbringen), sofern es sich nicht um besonders geschützte Werke handelt.

Im 2. Stock der Hauptbibliothek sind Zeitschriftenhefte des laufenden Jahres und gebundene Zeitschriftenbände der Vorjahre aufgestellt. Sie können diese Zeitschriften in den Regalen anhand des Faches (z. B. ARC für Architektur) und einer laufenden Nummer (Signatur) finden.

Im großen Lesesaal der Chemie- und Maschinenbaubibliothek sind aktuelle Zeitschriften nicht nach Fachgruppen, sondern alphabetisch aufgestellt.

Welches Fach und welche Signatur Ihre gesuchte Zeitschrift hat, erfahren Sie in CatalogPlus.

Zeitschriften (Hefte und ältere gebundene Jahrgänge) können nur in der Bibliothek gelesen werden. Einzelne Seiten oder Artikel können Sie in der Regel kostenfrei an den Scannern im Freihandbereich für den Privatgebrauch (§ 42 UrhG, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster) scannen.

Beachten Sie auch, dass viele Bücher und Zeitschriften in elektronischer Form auf dem gesamten Campus der TU Wien gelesen werden können.

Studierende und Angehörige anderer österreichischer Universitäten können E-Ressourcen vor Ort in der Bibliothek über das eduroam-Netzwerk (am eigenen Laptop) oder an den Bibliotheksterminals in den Freihandbereichen lesen.

Studierende oder Mitarbeiter_innen der TU Wien können über das TUnet oder von zu Hause über VPN zugreifen.

Mehr dazu bei unseren Informationen zum Online-Zugriff.