Wissensplattform Stadtentwicklung Wien

Logo: Wissensplattform Stadtentwicklung

© Nr. 137 - STEP 2025

Projektbeschreibung

Zeitraum: 2011-2012

 

Komplexe Entwicklungsprozesse benötigen besonderer Plattformen eines offenen und qualitätsbezogenen Dialogs. Das Einbringen von Ideen und Erfahrungen von außen, die Diskussion um Strategien, Methoden und Instrumente oder die Auseinandersetzung in Fragen der Gestaltung kommunikativer und partizipativer Prozesse schaffen einen enormen verfahrensbezogenen und fachspezifischen Reichtum. 

In enger Kooperation zwischen den für Stadtentwicklungsfragen zuständigen Mitarbeiter_innen der Magistratsverwaltung, Wissenschaftler_innen der TU Wien und unter Einbeziehung von Expert_innen trägt die vom IFOER eingerichtete und moderierte »Wissensplattform Stadtentwicklung« diesen Ansprüchen Rechnung, vor allem in Fragen einer theoretischen Durchdringung und fachspezifischen Debatte stadtentwicklungsrelevanter Fragestellungen, Herausforderungen, Prozesse, Strategien und Instrumente.

Der Dialog zwischen Universität und Stadtverwaltung, zwischen Wissenschaft und Praxis soll gefördert werden. Die universitäre Forschung soll stärker auf Fragestellungen und Herausforderungen der Entwicklung internationaler Metropolen ausgerichtet werden und gleichzeitig Anregungen für die Lösung von Problemstellungen in Wien liefern.

Es werden strategische und stadtentwicklungsrelevante Fragen und Handlungsbereiche in der Bewältigung anstehender Herausforderungen diskutiert, wie die Gestaltung von Stadtentwicklungsprozessen, Regional-Governance und Stadt-Umland-Kooperationen, Wissen und Bildung, gesellschaftlicher Wandel, Mobilität und Verkehr, Handel und Zentrenentwicklung, Wohnen, öffentlicher Raum, etc.

 

Weitere Informationen: Projektwebseite, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Bearbeitung: Rudolf Scheuvens, René Ziegler, Philip Krassnitzer (TU Wien) und Stadt Wien