Foto: TU Wien Hauptgebäude am Karlsplatz

© TU Wien

Aktuelles am IFIP

Neue Publikation von Michael Getzner und Serhiy Moroz über die wirtschaftliche Entwicklung in der Ukraine

Der territoriale Kapitalansatz wird verwendet, um die wirtschaftliche Entwicklung von Regionen in der Ukraine in einem empirischen Modell zu untersuchen. Zusätzlich zu den "traditionellen" Modellen der regionalen Entwicklung werden potenziell wichtige Variablen für das Wirtschaftswachstum, wie Elemente des sozialen und gesellschaftlichen Kapitals (z.B. Vertrauen, Korruption, gemeinnützige Organisationen, Bibliotheken), einbezogen. Darüber hinaus werden die Auswirkungen der militärischen Konflikte in der Ukraine auf die regionale Entwicklung beschrieben. Die empirischen Ergebnisse deuten darauf hin, dass - obwohl es keine eindeutigen Auswirkungen aller Elemente des territorialen Kapitals gibt - einige interessante Variablen von erheblicher Bedeutung für die regionale Entwicklung in der Ukraine sind.


Getzner, M., Moroz, S. (2021). The Economic Development of Regions in Ukraine: with tests on the territo-rial capital approach, öffnet eine Datei in einem neuen Fenster. Empirica 48 (online first).

Mehr