News

Informatik der TU Wien unter den Top 7 im deutschsprachigen Raum

Im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) wurde die Informatik der Technischen Universität (TU) Wien als einzige Fachrichtung in Österreich bei der Forschungsreputation in der Spitzengruppe gereiht.

Logo

Auf die Frage, welche Universitäten oder Hochschulen in der Informatik-Forschung führend seien, nannten 27,6 Prozent der befragten Professorinnen und Professoren im deutsprachigen Raum die TU Wien. Zusätzlich zur Erhebung der "Forschungsreputation" war die zweite Frage, die im Rahmen der Erhebung den WissenschafterInnen gestellt wurde, welche Universitäten sie ihren Kindern zum Studium in dem entsprechenden Fach empfehlen würden. Eine Nennung der eigenen Hochschule wurde, wie auch bei der Frage nach der Forschungsreputation, nicht berücksichtigt. Bei dieser Frage nach der "Reputation in Studium und Lehre" erreichte die Informatik der TU Wien 17,8 Prozent aller Nennungen.

Die Informatik der TU Wien liegt damit im deutschsprachigen Raum an sechster beziehungsweise siebter Stelle. Sie ist als einzige österreichische Universität im Spitzenfeld vertreten, gemeinsam mit Uni Karlsruhe, TU München, ETH Zürich (CH), Uni Saarbrücken, RWTH Aachen sowie EPF Lausanne (CH).

Diese beiden Indikatoren sind die einzigen der Erhebung, bei der die WissenschafterInnen direkt befragt wurden. Die meisten anderen Indikatoren beruhen auf der Befragung von Studierenden.

Links:

www.das-ranking.de/che7/CHE, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster


www.informatik.tuwien.ac.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster



Details: ranking_reputation.pdf

Kontakt und Information:
Dipl.-Ing. Karin Hraby
Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Wien
Zentrum für Koordination & Kommunikation der Fakultät für Informatik
T: +43-1-58801-18369
M: +43-676-4034815
E: karin.hraby@tuwien.ac.at