News | Lehre

QS World University Ranking by Subject 2020: Aufwärtstrend für TU Wien

Die TU Wien konnte im Fächerranking 2020 weiter zulegen. Die TUW-Fächer Informatik und Architektur behaupten sich weiterhin in den Top 100-Platzierungen weltweit, erstmals in den Top 100 vertreten ist Bauingenieurwesen.

QS Ranking Logo

Die aktuellen Ergebnisse des QS World University Ranking by Subject 2020 sind online - und die TU Wien hat Grund zur Freude. Die Rankings der einzelnen Fächer haben sich alle verbessert oder sind trotz steigender Anzahl an gerankten Institutionen zumindest gleichgeblieben. In der Gesamtwertung der Fächergruppe Engineering and Technology verbessert sich die TU Wien insgesamt auf Platz 103 (2019: 127), in der Gruppe Natural Science auf Platz 171 (2019: 188).

Insgesamt haben es 16 österreichische Universitäten mit 120 Fächern ins Ranking geschafft, was Österreich zu einer der erfolgreichsten Nationen macht.

Unter den weltweiten Top 100 konnten sich wiederholt die TU Wien-Fächer Architektur und Informatik platzieren, erstmal schafft auch das Bauingenieurwesen den Sprung unter die 100 Besten. Zulegen konnte die Universität im Ranking bei Art & Design (101-150), Engineering Mechanical (101-150) und Chemistry (201-250).

Fach/Fächergruppe Platzierung 2019 Platzierung 2020
Engineering and Technology #127 #103
Natural Sciences #188 #171
Architecture / Built Environment #51-100 #51-100
Art and Design #151-200 #101-150
Chemistry #251-300 #201-250
Computer Science and Information Systems #51-100 #51-100
Engineering - Civil and Structural #101-150 #51-100
Engineering - Electrical and Electronic #101-150 #101-150
Engineering Chemical #101-150 #101-150
Engineering Mechanical #151-200 #101-150
Materials Science #101-150 #101-150
Mathematics #151-200 #151-200
Physics and Astronomy #151-200 #151-200
Statistics and Operational Research #101-150 #101-150

Das Ranking wird jährlich von QS durchgeführt und möchte angehenden Studierenden einen Überblick zu den führenden Institutionen im angestrebten Fachgebiet gegeben. Das Ranking umfasst insgesamt 48 Fächer, die wiederum Gesamtwertungen für fünf Fächergruppen (broad subject areas) ergeben (Arts & Humanities, Engineering & Technology, Natural Sciences, Life Sciences & Medicine, Social Sciences & Management).

Die Top 50 Fächer werden jeweils mit konkreten Platzierungen angegeben, danach erfolgt die Reihung in 50er-Blöcken. Die Datenbasis wird zum einen durch eine internationale Fragebogenerhebung unter Akademiker_innen und Absolvent_innen erhoben (ca. 125.000 Teilnehmer_innen für das aktuelle Ranking). Zum anderen wird die Forschungswirkung jeder Institution durch Auswertung wissenschaftlicher Datenbanken erhoben. Analysiert werden so 13.138 unterschiedliche Studienangebote in 48 Fächern von 1.268 Universitäten in 83 Ländern weltweit.

Alle Ranking-Ergebnisse mit Details finden Sie unter www.topuniversities.com/subject-rankings/2020