News | Lehre

Podiumsdiskussion am 19.11.2019: Information & Handlungsempfehlung für Lehrende im Umgang mit Studierenden mit psychischen Beeinträchtigungen

Rund 17% aller Studierenden leiden unter psychischen Beeinträchtigungen. Die Podiumsdiskussion thematisiert folgende Fragen:

- Woran erkenne ich, ob Studierende an psychischen Beeinträchtigungen leiden?

- Wie soll ich mit Betroffenen umgehen?

- Welche Möglichkeiten habe ich z.B. im Rahmen der Studienordnung?

Da die TU das Problem sehr ernst nimmt, findet eine Veranstaltung zum Thema „Information & Handlungsempfehlung für Lehrende im Umgang mit Studierenden mit psychischen Beeinträchtigungen“ statt.
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden psychische Beeinträchtigungen bei Studierenden aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und Handlungsempfehlungen für Lehrende im Umgang mit Betroffenen thematisiert.

Wann: Dienstag, 19.11.2019, 12:00 bis 14:00 Uhr
Wo: Gußhausstr. 27-29, Seminarraum CH-EG

Am Podium geladen sind

·         Mag.phil. Marlene Fuhrmann-Ehn, Behindertenbeauftragte der TU Wien
·         Mag.iur. Dr.iur. Jasmin Gründling-Riener, Leiterin der Studienabteilung der TU Wien
·         Ing. Dr. Gottfried Großbointner, Psychologische Studierendenberatung Wien
·         Univ.Ass. Mag.iur. Dr.iur. Karin Hiltgartner, Lehrende an der TU Wien

Moderiert wird die Veranstaltung von DSA Univ.-Lektorin Billie Rauscher-Gföhler.
Im Anschluss am die Podiumsdiskussion gibt es noch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Alle Lehrenden sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen (Podiumsdiskussion, Austausch und Buffet). 

Wir ersuchen um Anmeldung unter diversity@tuwien.ac.at.