Besuchen Sie uns als internationaler akademischer Gast!

Informationen für internationale akademische Gäste an der TU Wien

Sie kommen als internationaler akademischer Gast an die TU Wien?

Bitte informieren Sie sich schon vor Ihrer Ankunft über erforderliche rechtliche Formalitäten betreffend Aufenthalt und Visum. Wir empfehlen Ihnen, sich auch über Wohnmöglichkeiten, erforderliche Versicherungen und Spracherfordernisse zu informieren.

Wir geben Ihnen hier einen ersten Überblick über rechtliche Bestimmungen, über Aufenthalt, wichtige Infrastruktur in Wien, über Leben und Kultur  in Österreich und Fördermöglichkeiten.

Personen, die nicht die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, benötigen für die Einreise nach und den Aufenthalt in Österreich einen Einreise – und Aufenthaltstitel.

Aufenthalt bis zu 6 Monaten
Wenn Ihr Forschungsaufenthalt in Österreich nicht länger als 6 Monate beträgt, benötigen Sie zur Einreise und zum Aufenthalt in Österreich entweder

  • ein Reisevisum C als Erwerbsvisum („Visum C – Erwerb“): für Aufenthalte bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen, während dieses Zeitraumes ist ein Aufenthalt im gesamten Schengenraum möglich. Die Erwerbstätigkeit darf jedoch nur in Österreich ausgeübt werden (auch wenn Sie visumfrei einreisen dürfen).

oder

  • ein Aufenthaltsvisum D als Erwerbsvisum („Visum D – Erwerb“): für Aufenthalte von 91 Tage bis zu maximal 6 Monaten in Österreich; berechtigt während seiner Gültigkeit bis zu 90 Tagen in andere Schengenstaaten zu reisen. Die Erwerbstätigkeit darf jedoch nur in Österreich ausgeübt werden.

Das Visum muss vor der Einreise nach Österreich bei der zuständigen österreichischen Vertretungsbehörde (Botschaft, Generalkonsulat) persönlich beantragt werden.

Achtung - Bitte beachten Sie

Ein Visum (Reisevisum C oder Aufenthaltsvisum D) kann in Österreich nicht verlängert werden!

Aufenthalt über 6 Monate

Für eine unselbständige wissenschaftliche Tätigkeit, die länger als 6 Monate dauert, wird ein Aufenthaltstitel benötigt.

Folgende Aufenthaltstitel kommen für eine wissenschaftliche Tätigkeit in Betracht:

  • Niederlassungsbewilligung – Forscher (wenn Sie mit der TU Wien eine Aufnahmevereinbarung abgeschlossen haben)
  • Niederlassungsbewilligung - Sonderfälle unselbständiger Erwerbstätigkeit (ohne „Aufnahmevereinbarung“)
  • „Rot-Weiß-Rot“-Karte (bei Niederlassungsabsicht)

 

Ob Sie in Österreich arbeiten dürfen, hängt von der Staatsangehörigkeit, der Art der Tätigkeit und - für Drittstaatsangehörige - vom Typ des Aufenthaltstitels ab.

Wer braucht was?

Staatsangehörige der EU-Staaten (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern) und EWR-Staaten (Norwegen, Island, Liechtenstein):

  • keine Beschäftigungsbewilligung

Staatsangehörige der Schweiz:

  • keine Beschäftigungsbewilligung

Staatsangehörige von Kroatien:

  • Beschäftigungsbewilligung (Übergangsregelungen bis zum Jahr 2020) – ausgenommen Tätigkeiten in der wissenschaftlichen Lehre und Forschung

Staatsangehörige aus allen übrigen Staaten ("Drittstaaten"):

  • Beschäftigungsbewilligung - ausgenommen Tätigkeiten in der wissenschaftlichen Lehre und Forschung

EURAXESS Austria

ist ein österreichisches Service- und Jobportal für Forschende. Es ist Teil der europaweiten Initiative „EURAXESS – Researchers in Motion“. EURAXESS Austria Kontakt an der TU Wien ist die Abteilung  "Europäischer und Internationaler Forschungssupport".

Es dient zur Förderung der Mobilität und Karriereentwicklung von Forschenden.

Mit vier Maßnahmen soll die Mobilität und Karriereentwicklung von Forschenden gefördert werden:

  • EURAXESS Jobs, eine kostenlose, europaweite Jobdatenbank mit permanent aktualisierten Jobangebot sowie Stipendien und Förderungen für Forschende;
  • EURAXESS Services unterstützt Forschende und deren Familien bei der Organisation des Aufenthalts in einem anderen Land;
  • EURAXESS Rights (Europäische Charta für Forscher & Verhaltenskodex für die Einstellung von Forschern) betrifft die Rechte und Aufgabenbereiche von Forschenden und ihren Arbeitgerbern;
  • EURAXESS Links ist ein Netzwerk für Europäische Forschende außerhalb Europas (US, Japan, China).

 

Sie finden Informationen für neu berufene Professuren und für Professuren in laufenden Berufungsverfahren sowie für PostDocs die neu an der TU Wien sind in unserer Beratungsstelle Dual Career Advice der TU Wien

Informationen zu Einreise und Aufenthalt

Informationen rund um Einreise und Aufenthaltes finden Sie in der "Datenbank Einreise und Aufenthalt für Student/innen und Forscher/innen" der österreichische Agentur für internationale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung (OeAD-GmbH).

Vienna for Incoming Scientists

Zusätzliche Informationen zu Einreise, Leben und Arbeiten in Wien finden sie in der Abteilung "Europäischer und Internationaler Forschungssupport".

Kontakt

Fragen oder Anregungen?

Mag. Rosmarie Nigg
International Office
Internationalisierung und Support

rosmarie.nigg@tuwien.ac.at
T +43 1 58801 41555