News articles

„Nie auf Kosten anderer“ - Transformationsprozesse und Organisationsentwicklung

Dr. Doris Weyer, Faculty-Mitglied des MBA Digital Transformation & Change Management, spricht im Interview über die Relevanz, Herausforderungen und Chancen im Rahmen von Organisationsentwicklungs- und Transformationsprozessen für Führungskräfte.

Dr. Doris Weyer

Dr. Doris Weyer

Sie beschäftigen sich schon seit vielen Jahre mit den Themen Organisationsentwicklung, der Begleitung von Transformationsprozessen und mit Coaching von Führungskräften. Wie kamen Sie zu diesen Themen?

Mich hat es immer schon fasziniert Unternehmen zu gestalten, wahrscheinlich auch weil ich aus einer Unternehmerfamilie komme. Als Beraterin versuche ich gemeinsam mit den Führungskräften die Bereiche zu bauen und zu hinterfragen, wer welche Verantwortungen hat. Auch in meinem eigenen Unternehmen geht es mir immer darum, Menschen zu begleiten ihr Potenzial in bestimmten Strukturen zu entfalten. 

Warum brennen Sie gerade für diese Themen?

Ich glaube daran, dass wir in der Wirtschaft und Gesellschaft viel bewegen können. Zu entscheiden, wie wir leben wollen, auch in der Arbeitswelt, ist mir ein Herzensanliegen. Manchmal gibt es dazu große Gestaltungsmöglichkeiten, manchmal vielleicht nur kleine. Aber genau diese Freiräume gilt es zu erkennen und aktiv für sich im positiven Sinne zu nutzen.

Warum ist es gerade für Führungskräfte so relevant, sich mit diesen Themen zu beschäftigen?

Weil sie wichtige Hebel in den Organisationen sind und v.a. durch ihr Verhalten viele Menschen bewusst oder unbewusst beeinflussen. Es gibt nicht nur eine Budget- oder Ressourcenverantwortung, sondern eben auch eine soziale Verantwortung. Die Sorgfaltspflicht auch z.B. Mitarbeiter_innen gegenüber wird oft übersehen. Auch in Zeiten der viel postulierten Selbstverantwortung und Autonomie von Mitarbeiter_innen in Organisationen gibt es ein soziales Gefüge, in dem Machtverhältnisse nicht ausgenutzt werden dürfen. „Nie auf Kosten anderer“ ist ein ganz gutes Teammotto.

Worauf legen Sie Ihren Fokus in Ihrer neuen Lehrveranstaltung „Individual & Team Development“?

Ich versuche einen Bogen zwischen dem ICH und WIR zu spannen. Meine persönliche Entwicklung ist dabei genauso wichtig wie die Entwicklung des gesamten Teams oder des Bereichs. Zudem wird persönliche Entwicklung nur im Spiegel des Wir spannend. Soll bedeuten: erst in der Interaktion mit anderen kann ich mein Verhalten beobachten, reflektieren und letztendlich bewerten, ob es zielführend war oder eben nicht. Die Fähigkeit der Selbstreflexion ist gerade für Führungskräfte essentiell. Wobei es für jeden Menschen gilt, jeden Tag gut zu entscheiden trotz der grundsätzlichen Genialität die in uns liegt, ob ich für meine Mitmenschen zumutbar, d.h. in meinem Verhalten gut ankomme, annehmbar oder möglicherweise nicht hilfreich bin ;-) 

Was lernen Teilnehmer_innen in Ihrem Kurs?

Es gibt in diesem Bereich eine Vielzahl an Tests und Analysetools. Ich möchte einige ausgewählte intensiver besprechen und teilweise auch ausprobieren. Gleichzeitig werde ich einen Überblick geben und die Einsatzgebiete teilweise auch kritisch beleuchten. Zudem möchte ich Handwerkszeug für die Begleitung von Transformationsprozessen zur Verfügung stellen und ein Bewusstsein dafür schaffen, welche Möglichkeiten Führungskräfte dabei in Organisationen haben. Wir werden aber auch die Grenzen aufzeigen, da eben nicht alles immer lösbar ist. Auch das müssen Führungskräfte aushalten. 

 

Zur Person

Dr. Doris Weyer ist Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin des mittelständischen Beratungsunternehmens hrdiamonds, opens an external URL in a new window. Sie ist seit 12 Jahren erfolgreich am Markt in unterschiedlichen Branchen tätig und seit 20 Jahren in der Organisationsentwicklung und im HR-Management ansässig. Dabei liegt ihr Fokus in der Begleitung von (agilen) Transformationsprozessen, Trainings und Coachings von Führungskräften unter Berücksichtigung von „new work“ Ansätzen, Entwicklung von agilen Lernarchitekturen und -prozessen. Am Continuing Education Center der TU Wien unterrichtet Doris Weyer im MBA Digital Transformation & Change Management.

MBA Programme der TU Wien

Weitere Informationen zu den MBA Programmen der TU Wien finden Sie hier. Im MBA Digital Transformation & Change Management lernen Sie, digitale Möglichkeiten optimal zu nutzen und Mitarbeiter_innen in schwierigen Zeiten Orientierung und Zuversicht zu geben. Sie eignen sich damit eine der wichtigsten Fähigkeiten der Zukunft an – digitale Führungskompetenz.