Lions Förderpreis 2020

2020 wurde der Lions Förderpreis zum sechsten Mal vergeben. Die 16 Einreichungen aus 5 Fakultäten der TU Wien wurden durch eine Jury mit Vertretern des Lions Clubs (Mag. Otto Postl, Prokurist Gesundheit Österreich GmbH; Dr. Herbert Hochegger, em. Rechtsanwalt Unternehmensrecht; und DI Michael Walter, Managing Director Donauchem GmbH) sowie der TU Wien (Prof. Azra Korjenic, Institut für Werkstofftechnologie, Bauphysik und Bauökologie; Prof. Hermann Hofbauer, Prof. Winter, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften; Dr. Gudrun Weinwurm, Forschungszentrum Energie und Umwelt) begutachtet und anhand allgemeiner und wissenschaftlicher Kriterien (u.a. Darstellung der Verwendung der Fördermittel, Beschreibung der wissenschaftlichen Methodik, Innovationsgrad der Arbeit, sowie deren Potential) bewertet.

 

Preisträgerin

KF

© Katharina Fürsatz

Katharina Fürsatz ist aus diesem Prozess erfolgreich hervorgegangen und wurde für ihre Arbeit auf dem Gebiet der Zweibettwirbelschichtdampfvergasung ausgezeichnet.

Preisverleihung

Foto: Urkunde

© Pixabay/Torstensimon

Aufgrund der Corona-Situation und der Absage des Vienna young Scientist Symposiums wird es vorläufig leider keine offizielle Präsentation der Arbeit geben.

Anschaffung neuer Hardware

Anschaffung neuer Hardware

© Pixabay/Axonite

Katharina Fürsatz hat das Preisgeld vorwiegend für die Anschaffung neuer Hardware investiert, um die software-intensive Weiterentwicklung ihres Forschungsprojektes zu gewährleisten.