Houskapreis

Der Houskapreis ist Österreichs größter privater Forschungspreis. Der Forschungspreis wird seit 2006 von der B&C Privatstiftung jährlich vergeben und ist nach einem ehemaligen Stiftungsmitglied, benannt. Die Dotation beträg € 50.000,-- und wird in den Kategorien „Hochschulforschung“ und „Forschung & Entwicklung in KMU“ nach einem zweistufigen Verfahren von hochkarätigen Fachbeiräten und einer international anerkannten Expertenjury beurteilt und vergeben.

Näheres zur Einreichung erfahren Sie unter diesem link., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Zu den Preisträger_innen:

2020

Parkinson-on-a-Chip: Erfassung neurodegenerativer Prozesse in einem Mittelhirn-on-a- Chip-Modell

Univ.-Prof. DI Dr. Peter Ertl

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter diesem link., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

2019

DISRUPT 3D – Hochauflösender 3D-Druck für Industrielle Anwendungen

Ass.-Prof. Dr. Aleksandr Ovsianikov

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter diesem link, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

2015

Optisches Mikrofon ohne Membran

Prof. Ernst Wintner

Weieter Informationen zu diesem Projket finden Sie unter diesem link, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

2013

Lithography-based 3D-printers for ceramic high-performance materials as a new platform technology

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Stampfl

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter diesem link., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

2009

Quantenkaskadenlaser basierte Messgeräte für die Prozess- und Umweltanalytik

ao. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Lendl

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter diesem link., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

2006

Erneuerbare Kraftstoffe aus Holz/Biomasse

Univ.-Prof. Dr. Hermann Hofbauer

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter diesem link., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster