Das Bild zeigt eine Landschaftsaufnahme mit einem kleinen Wald, neben den Logos der TU Wien und der CO2Refinery.

Willkommen in der CO2Refinery!

CO2Refinery ist ein Doktoratskolleg an der TU Wien und ermöglicht exzellente Forschung in Kombination mit multi- und interdisziplinärem wissenschaftlichen Training sowie einem maßgeschneiderten Betreuungs- und Mentoringprogramm. Die 10 PhD-Studierenden stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit, und ihr Training und wissenschaftlicher Fortschritt stellen den Schlüssel zur erfolgreichen Implementierung dieses Programms dar. Das wissenschaftliche Training wird durch die Einbettung in eine hochqualitative Forschungsumgebung ermöglicht, die einerseits durch die Betreuer_innen als international anerkannte Expert_innen ihrer jeweiligen wissenschaftlichen Disziplinen, sowie andererseits durch einen intensiven Austausch mit weiteren CO2Refinery-affiliierten Forscher_innen zustande kommt.

Im Rahmen der CO2Refinery werden Konzepte der Grundlagenforschung in technisch umsetzbare Lösungen auf Technikum-Skala transferiert. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Forschungsbereichen und -gruppen, um einen intensiven wissenschaftlichen Austausch zu erreichen. Das Ziel des Konsortiums und der Trainingsinitiative is die Entwicklung neuer Plattformtechnologien zur effizienten Umwandlung von CO2 Substratströmen und die Produktion verschiedener Plattformchemikalien und weiterer Wertstoffe.

 

Folgen Sie uns auf Twitter

Twitter Icon

SAVT-Grillfest

Ivo van den Hurk erklärt Geräte für seine Forschungsarbeit im Technikum am Getreidemarkt, Foto: Wolfgang Ipsmiller

1 von 4 Bildern oder Videos

Florian Müller zeigt die Versuchsanlage für seine Experimente im Technikum am Getreidemarkt, Foto: Wolfgang Ipsmiller

1 von 4 Bildern oder Videos

Prof. Michael Harasek stellt das CO2Refinery Doktoratskolleg vor, Foto: Wolfgang Ipsmiller

1 von 4 Bildern oder Videos

Alexander Bartik stellt den Zuhörer/innen seine Forschungsarbeit vor, Foto: Wolfgang Ipsmiller

1 von 4 Bildern oder Videos

Am 30.09.2021 fand das große SAVT-Grillfest des Vereins der Student_innen und Absolvent_innen der Verfahrenstechnik an der TU-Wien statt. Bei diesem üblicherweise jährlich stattfindenden Event treffen sich im Geniehof am Campus Getreidemarkt aktive Studierende und Absolvent_innen. Dieses Jahr bot das SAVT-Grillfest, unter der Organisation von Alexander Bartik, auch der CO2Refinery eine Bühne und Michael Harasek stellte das Doktoratskolleg interessierten Sponsoring-Partner_innen vor. Im Anschluss konnten Alexander Bartik, Florian Müller und Ivo van den Hurk im Technikum Getreidemarkt ihre Anlagen zur experimentellen Umsetzung erklären und beantworteten die Fragen der begeisterten Zuhörer_innen.

In der aktuellen Ausgabe 135, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster in „Der Reaktor“ findet sich ein Artikel über die Entstehung der CO2Refinery und eine Beschreibung von Ivo van den Hurk. In jeder Ausgabe stellen sich neue Mitglieder des Vereins vor. Außerdem gibt es Berichte über Events und spannende Einblicke in die Forschungsarbeit der Verfahrenstechnik an der TU Wien.

Fotos: Wolfgang Ipsmiller