Thermische Verfahrenstechnik und Simulation

Der Forschungsbereich Thermische Verfahrenstechnik und Simulation befasst sich mit der Vielfalt von Prozessen und Technologien, die in der chemischen, biochemischen und Umwelt-Verfahrenstechnik anzutreffen sind. Die thematischen Schwerpunkte liegen auf thermischen Trennverfahren, beispielsweise Rektifikation, Absorption und insbesondere Membrantrennverfahren. Zu den Anwendungen zählen die Trennung und Reinigung von gasförmigen und flüssigen Fermentationsprodukten (Biogas, Biowasserstoff, Bioethanol, ABE), Wasser- und Abwasserbehandlung, Bioraffinerien sowie industrielle Produktionsprozesse. Unserer Forschungsarbeiten sind stark gesprägt durch computerunterstützte Prozess-Simulationen, fluiddynamische Simulationen und multivariate Datenanalyse. Zu unseren Zielen zählen wir die Verbesserung von bestehenden Prozessen sowie die Entwicklung von neuen, verbesserten Prozessen.

Kernkompetenzen
  • Thermische Verfahrenstechnik (Membrantrenntechnik, Rektifikation, Absorption)
  • Chemische, biotechnologische und Umwelt-Anwendungen von thermischen Trennverfahren ("downstream processing")
  • Fluiddynamische Simulation (Verfahrenstechnik, Energietechnik)
  • Strömungsmessungen (Grundoperationen, Mehrphasenströmungsphänomene)
  • Industrielle Hochtemperatur-Prozesse (Strömungs-, Systemverhalten)
  • Energieoptimierung durch Pinch-Analyse und Wärmeintegration
  • Multivariate Datenanalyse, Chemometrie

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael Harasek

Leiter, Forschungsbereich Thermische Verfahrenstechnik und Simulation

Telefon: +43 1 58801 166202 Michael Harasek anrufen

E-Mail an Michael Harasek senden

Getreidemarkt 9, 1060 Wien, Österreich

Mag.a rer.nat. Alexandra Bauer

Projektmanagement

Telefon: +43 1 58801 166087 Alexandra Bauer anrufen

E-Mail an Alexandra Bauer senden

Getreidemarkt 9, 1060 Wien, Österreich