Regelungstechnik und Prozessautomatisierung

Komplexe Systeme beherrschen

Wir wollen, dass Automobile reibungslos und sicher fahren, wir wollen in Gebäuden eine angenehme Wohnatmosphäre schaffen, und wir wollen den Verkehrsfluss in den städtischen Straßennetzen verstehen und optimieren.

Was haben diese doch so unterschiedlichen Themen gemeinsam?

Es geht um komplexe, miteinander vernetzte Systeme, die mit unseren mathematischen Methoden gesteuert, optimiert und überwacht werden. Die Verfügbarkeit von leistungsstarken Computern ermöglicht die Verwirklichung anspruchsvoller Konzepte der Regelungstechnik, wie etwa der modellbasierten Optimalregelung, der nichtlinearen Systemidentifikation oder der Zustandsschätzung.

In all diesen Gebieten liefert der Forschungsbereich Regelungstechnik und Prozessautomatisierung laufend Beiträge der anwendungsorientierten Grundlagenforschung. Damit schaffen wir eine breite Wissensgrundlage, um einerseits bereits erkannte gegenwärtige Probleme zu lösen und um andererseits auch für zukünftige Herausforderungen neue Möglichkeiten und Lösungsansätze zu bieten.

Unsere Forschungsschwerpunkte, unsere Forschungsprojekte:

Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

TU Wien

Institut für Mechanik und Mechatronik

Forschungsbereich Regelungstechnik und Prozessautomatisierung

Getreidemarkt 9 / E325-04 / 6. Stock

1060 Wien

E-Mail an Sekretariat

Lage und Anreise

Unsere Sprechstunden

Leitung

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Jakubek

E-Mail an Stefan Jakubek senden