ACE Field Trip

EXPO Dubai - Connecting Minds, Creating the Future

Von 12. bis 14. November 2021 fand der Field Trip EXPO Dubai statt, der durch die ACE der TU Wien und den Absolvent_innenverband der Universitätslehrgänge für Immobilienmanagement (ImmoABS) organisiert wurde. Unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ werden in Dubai bis 31. März 2022 am Expo-Gelände in 192 Pavillons die Themenbereiche Chancen, Mobilität und Nachhaltigkeit auf innovative und kreative Weise präsentiert.

Über 50 Interessierte nutzten die Gelegenheit um die kosmopolitische Handelsstadt am Persischen Golf kennenzulernen und sich auch untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Die Teilnehmerschaft setzte sich aus Absolvent_innen und Studierenden der einschlägigen Studienrichtungen Immobilienwirtschaft, Erneuerbare Energiesysteme sowie Umwelttechnologien und internationale Beziehungen zusammen.

Als Auftakt zum dreitägigen Field Trip bot eine Stadtrundfahrt einen ersten Überblick über die Hauptstadt des Emirates Dubai. Bemerkenswerte Bauprojekte entstehen in Dubai beinahe am laufenden Band und lassen dabei spektakuläre Skylines entstehen. Das, im Vergleich zum Nachbaremirat Abu Dhabi, ölarme Dubai verfolgt seit Jahren eine Kompensationsstrategie: ganz Dubai setzt auf Tourismus und scheut dabei keine Anstrengung. Künstlich angelegte Inseln sollen beispielweise in den kommenden Jahren die ursprünglichen 70 km Strand auf 1.000 km touristisch nutzbare Strände ausweiten.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Expo 2020 (der Name wurde nach der Covid19-bedingten Verschiebung von 2020 auf 2021 dennoch beibehalten). Andreas Pfleger, der stv. Wirtschaftsdelegierte des Außenwirtschafts Center Abu Dhabi empfing die Delegation im Österreich Pavillon , öffnet eine externe URL in einem neuen Fensterund berichtete über die Wirtschaftsbereiche Immobilien, Energie und Umwelt in Dubai und die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten, unterstützt durch Herrn Shankar Menon, Key Account Marketing Manager des Außenwirtschafts Center Abu Dhabi. Anschließend gab Philipp Schramel, der Leiter des Österreichischen Pavillons, einen Überblick über den österreichischen Beitrag zur Expo – mit der außergewöhnlichen Architektur des Pavillons und dem Fokus „Austria makes sense“ zeigt die Ausstellung im Inneren ein durchgängiges, gut durchdachtes Gesamtkonzept und verbindet Mensch, Technologie und Umwelt zu einem eindrucksvollen Erlebnis für alle Sinne. Nach dem gemeinsamen Lunch im Pavillon konnten die Teilnehmer_innen die Expo auf eigene Faust erkunden.

Zu guter Letzt bot der Abschlusstag ein intensives Expert_innenprogramm für die jeweiligen lehrgangsspezifischen Teilnehmerinnen – es konnte aus Programmen im Bereich Real Estate und Energy & Environment gewählt werden.

Die Teilnehmer_innen desTrack Real Estate starteten den fachspezifischen Tag mit einem Treffen mit zwei Experten von CBRE Middle East Region, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster: Nicholas Maclean RD FRICS IRRV (Managing Director) und Taimur Khan (Head of Research). Herr Khan gab in seinem Vortrag einen detaillierten Einblick in die Immobilienwirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, ging auf die Covid-19 bedingten wirtschaftlichen Entwicklungen und die Zukunftsperspektiven für die Region und im Besonderen für Dubai ein. Anschließend nutzten die Teilnehmer_innen die Möglichkeit den Experten Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. Nicholas Maclean, der auch für ein Jahr den Vorstand von RICS übernommen hat, berichtete von der Umstrukturierung, damit die RICS wieder unmittelbar und effizient für die Mitglieder von Nutzen sein kann.

Nach dem Auftakt mit der immobilienwirtschaftlichen Theorie, fuhr die Delegation am Nachmittag in das Stadtentwicklungsgebiet Mohammed Bin Rashid City, um vor Ort eines der Bauprojekte zu besichtigen. Der Gastgeber, Sobha Realty, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, ein internationaler Projektentwickler für Luxuswohnungen, entwickelt das Sobha Hartland Areal, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster mit verschiedenen Wohnformen; von Einzimmerapartments bis zu 6 Schlafzimmer Villen. Wave, der höchste Wohnturm in Sobha Hartland wird mit 35 Stockwerken das Areal dominieren. Nach einer ausführlichen Sicherheitseinweisung wurden alle Besucher_innen mit einer Schutzausrüstung ausgestattet und in Kleingruppen auf die Baustelle in den 21. Stock geführt. Die Besichtigung der Baustelle mit den verschiedenen Ausbaustufen und die anschließende Ausstellung der Baudetails (Boden- und Terrassenaufbauten, Sanitär-Verrohrungen und weitere Details) vermittelten einen ausgezeichneten Einblick in die Bauweise und die Qualitätsstandards der Sobha Realty.

Das Programm des Energie & Umwelt Tracks startete mit der Besichtigung zweier Forschungsprojekte der Khalifa University Nähe Masdar City, Abu Dhabi. Die 2009 errichtete Solar Plattform des Masdar Insititute, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster umfasst ein Solarwärmekraftwerk mit 20 Meter hoher Plattform (Concentrated Solar Power) sowie Anlagen zur Wärmespeicherung (Thermal Energy Storage). In der Anlage werden unter anderem Reflektortechnologien, Solarreceiver und thermische Energiespeichersysteme zur Nutzung in der CSP-Industrie getestet. Als zweites Projekt wurde eine Anlage zur Erzeugung von nachhaltige Biokraftstoffen für die Luftfahrt besichtigt. Das Seawater Energy and Agriculture System (SEAS), öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster kombiniert ein integriertes System aus Aquakultur, Halo-Landwirtschaft und Mangroven-Waldbau. 2019 fand der erste Flug, mit dem im SEAS-Projekt hergestellten Treibstoff, statt.

Nach einem Besuch der großen Moschee in Abu Dhabi stand die sogenannte Sustainable City, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster im Südwesten Dubais am Programm. Auf 5 Millionen Quadratmetern zeigt die Immobiliengesellschaft Diamond Developers, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster erfolgreich, dass energieeffizientes Wohndesign und nachhaltige Baumethoden auch im subtropischem Klima des Nahen Ostens möglich und sinnvoll sind.

Wir bedanken uns bei allen Partner_innen für den freundlichen Empfang unserer Delegation vor Ort und die gebotenen Eindrücke und Insights und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit Studierenden und Absolvent_innen im Zuge unserer ACE Networking Events an der TU Wien.

EXPO Dubai Österreich Pavillon

© EXPO Austria/querkraft-bagienski

Der Österreich Pavillon

Gruppenbild

Die Teilnehmer_innen des Field Trips

Masdar Institute Solar Platform

Masdar Institute Solar Platform

Model of Sustainable City Dubai

Modell Sustainable City

EXPO Dubai Austria Pavillon

Austria Pavillon

Blick über Sobha Hartland Areal

Blick über Sobha Hartland

Vortrag CBRE Middle East

Vortrag CBRE Middle East

Blick vom Burj Khalifa

Aussicht vom Burj Khalifa