Open Access

Als Unterzeichnerin der Berliner Erklärung bekennt sich die TU Wien zu einem offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen und fördert das Open-Access-Publizieren unter den strategischen Leitlinien einer Open Access Policy.

An der TU Wien ist die Bibliothek neben den Wissenschaftler_innen die zentrale Akteurin bei der Umsetzung und Förderung von Open Access. Mit dem an der TU Wien Bibliothek angesiedelten Wissenschaftsverlag TU Wien Academic Press wurde das Portfolio der Publikationsservices und der Open-Access-Publikationsunterstützung für Wissenschaftler_innen im Jahr 2018 nochmals substanziell erweitert. Neben der Bereitstellung von Infrastrukturen und technischen Services, der Beratung und Förderung von Open-Access-Publikationen in Zeitschriften wird nun auch das Open-Access-Publizieren von Monografien und Buchreihen unterstützt.

 

Maximale Rezeption durch Open-Access-E-Books und Printausgabe

Mit dem Open-Access-E-Book als Standardformat bei TU Wien Academic Press unterstützt der Verlag alle Forschenden im Sinne der Open-Access-Policy der TU Wien dabei, ihre wissenschaftlichen Publikationen bestmöglich zu verbreiten.

Dabei stellt die für Autor_innen und Herausgeber_innen kostenfreie Publikation als E-Book die Zugänglichkeit für alle Angehörigen der TU Wien sicher – seien es Doktoratsstudierende, Projektmitarbeiter_innen sowie Mitglieder des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals. Die Produktion einer für die Leser_innen frei zum Download verfügbaren und lizenzgeschützten Buchpublikation garantiert den Autor_innen zudem eine maximale Rezeptions- und Zitationswahrscheinlichkeit. Wo je nach Fach oder Publikation das Buch als Printversion eine Rolle spielt, steht diese als Zusatzoption zur Verfügung.

 

Open-Access-Publizieren: Wussten Sie, dass …

  • … eine professionelle, frei im Internet verfügbare elektronische Buchpublikation (Open-Access-E-Book) die Auffindbarkeit, Sichtbarkeit und Nutzung Ihrer Publikation erhöht? [1]
  • … die Verfügbarkeit eines Open-Access-E-Books sich nicht negativ auf den Verkauf einer zusätzlich bestehenden Printausgabe Ihres Buches auswirkt? [1]
  • … Open-Access-E-Books über einen Zeitraum von vier Jahren im Durchschnitt um 50% häufiger zitiert werden als nicht kostenfrei veröffentlichte Bücher? [2]

 


[1] Ferwerda, E. et al. (2018). OAPEN-CH – The impact of open access on scientific monographs in Switzerland. Bern, Switzerland: Swiss National Science Foundation. doi:10.5281/zenodo.1220607
[2] Emery, C., Lucraft, M., Morka, A. & Pyne, R. (2017). The OA effect: How does open access affect the usage of scholarly books? Retrieved from https://media.springernature.com/full/springer-cms/rest/v1/content/15176744/data/v3