Veranstaltungen

02. June 2020, 17:00 Bis 02. June 2030 18:30

TU Vision: 2. Digitaler Salon "Virus, quo vadis?"

Andere

In der zweiten Ausgabe von "TU Vision: Digitaler Salon" widmen wir uns der diagnostisch-prognostischen Seite der Corona-Krise bzw. Pandemien: Wie können wir einerseits die regionale Ausbreitung von Krankheitserregern – im speziellen dem COVID-19-Virus – bestimmen und andererseits den weiteren Verlauf der Ausbreitung beschreiben und idealerweise verlangsamen?

Unsere Gesprächspartner sind:

  • Reingard Grabherr (BOKU)
  • Giovanni Grillari (BOKU, Ludwig Boltzmann Institut für experimentelle und klinische Traumatologie)
  • Niki Popper (TU Wien & dwh GmbH, CSO – Simulation/Modellierung COVID-19-Pandemie)
  • Max Sonnleitner (Genspeed Biotech GmbH, CEO – COVID-19-Schnelltests)
  • Stefan Thurner (MedUni Wien, Complexity Science Hub – Modellierung COVID-19-Pandemie)

Moderation: Walter Hämmerle (Wiener Zeitung – Chefredakteur)

Für WissenschafterInnen und Personen in politischen Funktionen ergeben sich dabei aus medizinischer, technischer und sozio-ökonomischer Sicht Problemfelder hinsichtlich Testmöglichkeiten und -kapazitäten. Wie würde ein idealer Test für Krankheitserreger aussehen, welche Messgröße würde er quantifizieren, wer muss wann wo wie oft getestet werden und gibt es Forschungsansätze, die über die konventionellen Testungen hinausgehen? Auf gesellschaftlicher Ebene gilt es aber nicht nur den Ist-Zustand von (potenziell) infizierten Individuen zu bestimmen, sondern aus einer Momentaufnahme der viralen Verbreitung Zukunftsszenarien zu erstellen, die gerade zu Beginn der Corona-Krise großen Einfluss auf die politischen Entscheidungen hatten. Nun kann man erste Bilanz über die Qualität dieser Modellrechnungen ziehen und auch all die dabei (nicht) berücksichtigten Parameter genauer hinterfragen. Sind jedoch überhaupt alle notwendigen Daten (frei) verfügbar, um wissenschaftlich fundierte Arbeit zu leisten? Wie wahrscheinlich ist die vielzitierte "Zweite Welle" und wie ließe sie sich vermeiden?

Nicht zuletzt möchten wir auch über die Medienpräsenz von ExpertInnen sprechen. Hat Wissenschaftsvermittlung im Zuge der Corona-Krise einen neuen Schub erhalten, den man auch nachhaltig aufrechterhalten kann?


Klicken Sie zu Beginn der Veranstaltung einfach auf https://global.gotomeeting.com/join/282668261, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster klicken für die Desktop-App oder für die Browser-Version ohne Registrierung auf https://app.gotomeeting.com, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster mit dem Zugangscode 282-668-261 (Zugang kostenlos, Chrome bevorzugt).

Auf Ihre Teilnahme freut sich das Team der TU Vision.

Kalendereintrag

Veranstaltungsort

Online
1040 Wien

 

Veranstalter

TU Vision
Gerald Steinhardt
gerald.steinhardt@tuwien.ac.at

 

Info-Link

www.tuwien.at/

 

Öffentlich

Ja

 

Kostenpflichtig

Nein

 

Anmeldung erforderlich

Nein